Ripple XRP im Wert von 400 Millionen USD für illegale Aktivitäten verwendet

Eine Untersuchung des Ripple XRP Ledgers zeigt, dass 400 Millionen Dollar in XRP-Transaktionen illegale Aktivitäten beinhalten. Dies hat eine Datenanalysefirma bekanntgegeben.

Tom Robinson ist Chefwissenschaftler und Mitbegründer der Datenanalyse Firma Elliptic. Er sagt, dass die illegalen Transfers trotz allem weniger als 0,2% aller Ripple XRP-Transaktionen ausmachen. Dies zeigt, dass die überwiegende Mehrheit der Aktivitäten legitim ist. XRP ist die drittgrößte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung.

„Wir haben vor mehr als einem Jahr mit der Erforschung von XRP begonnen. Nun haben wir bereits mehrere hundert XRP-Konten identifiziert, die mit illegalen Aktivitäten in Verbindung stehen. Diese reichen von Diebstahl über Betrug bis hin zum Verkauf gestohlener Kreditkarten.

Da sich die kriminelle Nutzung von Krypto-Assets wie XRP weiterentwickelt, sind wir bestrebt, diese illegale Aktivität aufzuklären. Damit geben wir den Finanzinstituten das Vertrauen welches sie benötigen um sich mit dem Krypto-Ökosystem zu befassen.“

Transaktionen im Wert von mehreren Billionen USD wurden untersucht

Das Unternehmen sagt, dass es das Risiko von Transaktionen im Wert von mehreren Billionen Dollar über das Krypto-Ökosystem hinweg bewertet hat. Damit wurden Aktivitäten identifiziert, die Geldwäsche, terroristisches Fundraising, Betrug und andere Finanzkriminalität beinhalten.

Die Analyse von Bitcoin ergab, dass 0,5% der BTC-Transaktionen im Dark Web stattfinden.

„Bis 2019 wurden nur 829 Millionen Dollar an Bitcoin im Dark Web ausgegeben (nur 0,5% aller Bitcoin-Transaktionen).

Die Blockchain-Technologie ermöglicht eine öffentliche Aufzeichnung jeder Transaktion. Deswegen ist das Risiko von Finanzkriminalität mit Kryptowährungen einschließlich Geldwäsche beherrschbar.“

Im der herkömmlichen Welt werden jedes Jahr mehr als eine Billion USD an Fiat-Geld für kriminelle Aktivitäten verwendet. Dies ist riesig im Vergleich zu Kryptowährungen. Diese Angabe beruht auf einem Bericht des Büros der Vereinten Nationen für Drogen- und Verbrechensbekämpfung.

Geldwäsche Industrie ist mehrere Billionen USD wert

Ein separater Bericht von Bloomberg hebt die Multi-Billionen-Dollar-Industrie der Geldwäsche hervor. An dieser sind auch Banken und Fiat-Währungen beteiligt.

Elliptic wird unter anderem von der SBI Group, Octopus Ventures und Santander Innoventures unterstützt.

Das Unternehmen hat kürzlich XRP in seine Analyseplattform aufgenommen. Das soll Kunden bei der Identifizierung und Vermeidung von Risiken in der Blockchain- und Kryptoindustrie unterstützen.

Die Unterstützung für XRP befindet sich derzeit in der Beta-Phase. Ein vollständiger Roll-out ist für nächsten Monat geplant.

— Anzeige —

Textnachweis: Dailyhodl Bild: Pixabay

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Auch interessant Mehr vom Autor

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.