Ripple XRP und Chainlink: Die Wale akkumulieren

Aktuelle Daten zeigen, dass die Anzahl der Wale, die Ripple XRP halten, deutlich gestiegen ist. Dasselbe gilt für die Kryptowährung LINK von Chainlink. Als „Wale“ werden im Kryptobereich Anleger bezeichnet, die große Mengen einer Kryptowährung halten.

Die Anzahl der Ripple-XRP-Wale steigt

Die Anzahl dieser Großanleger ist für Ripple XRP seit dem Auftreten der Covid-19-Pandemie deutlich gestiegen. Nach den Angaben ist die Anzahl der Wallets, in denen 100.000 bis 1 Million Ripple XRP aufbewahrt werden von etwa 14-Tausend auf über 17-Tausend gestiegen. Das ist ein Anstieg um fast 20 Prozent. Bei den Wallets, die zwischen 1 Million und 10 Millionen Ripple XRP enthalten, war der Anstieg mit etwa über 2 Prozent geringer, aber sichtbar. Ebenfalls deutlich stiegen die großen Wallets, in denen mehr als 10 Millionen Ripple XRP aufbewahrt werden. Dort kamen 29 Wale hinzu, was einen Anstieg von über 10 Prozent bedeutet.

Warum kaufen die Wale Ripple XRP?

Ripple XRP ist die Kryptowährung des Unternehmens Ripple Labs. In den letzten Jahren, nach dem Höhepunkt 2018, hat die Kryptowährung viel ihres Wertes eingebüßt, obwohl Ripple Labs seinen Kundenstamm kontinuierlich weiter ausbauen konnte. Seit etwa 2019 zeigt der Kurs von Ripple XRP eine Seitwärtsbewegung.

Warum genau die Wale Ripple XRP kaufen, ist natürlich nicht bekannt, aber es ist davon auszugehen, dass sie eine gute Kaufgelegenheit und Potenzial sehen. Eine große Stärke von Ripple XRP ist die Verarbeitungsgeschwindigkeit und die Möglichkeit, grenzüberschreitend Zahlungen zu senden. Möglicherweise sehen die Wale die Chance, das Ripple XRP eines Tages als Brückenwährung für die (vermutlich) kommenden staatlichen Kryptowährungen dienen könnte. Sollte das der Fall sein, wäre mit erheblichen Kurssteigerungen zu rechnen.

Was gibt es Neues bei Chainlink?

Auch die Kryptowährung LINK von Chainlink zeigt eine Kursverbesserung. Zudem ist auch dort die Anzahl der Wale angestiegen. Diese haben im vergangenen Jahr über 34 Millionen LINK-Token gekauft.

Chainlink ist als dezentrales Netzwerk gestaltet. Über das Netzwerk werden Smart Contracts mit Echtweltdaten verknüpft. Die Kryptowährung LINK des Netzwerkes wird dabei zum Bezahlen von Diensten im Netzwerk verwendet.

Der Kurs der Kryptowährung spiegelt das Interesse an LINK wider und ist seit Juli 2019 (5 USD) auf beinahe 11 USD gestiegen. Auch hier sehen die Investoren offenbar Potenzial, das in der praktischen Nutzbarkeit liegen dürfte.

Chainlink und die US-Wahl

Nach einer Pressemitteilung soll Chainlink auch dazu verwendet werden, den Ausgang der US-Präsidentschaftswahl auf der Blockchain zu veröffentlichen.


Willst du Ripple XRP kaufen? Hier erfährst du, wie das schnell, einfach und sicher geht.

Bild: Pixabay

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

two × 1 =