Ripple XRP wird auf neuer Bitcoin Börse mit 5 Millionen Nutzern gelistet

Fünf Millionen Personen können sich vermutlich bald vom herkömmlichen Fiatgeld verabschieden und ihre Rechnungen mit Ripple XRP bezahlen. Das ist möglich dank der Kryptozahlungsplattform „coins.ph“, die derzeit die Nutzung von Ripple XRP testet. Dies berichtet die philippinische Kryptonachrichtenseite BitPinas.

Coins.ph ermöglicht es seinen Nutzern auf den Philippinen, ihre Rechnungen direkt in Kryptowährungen zu bezahlen. Die Seite bietet ihre Dienste seit 2014 an und sagt von sich selbst, dass sie inzwischen 5 Millionen Nutzer habe. Bis 2020 will man die Nutzerzahl auf 20 Millionen erhöhen. Auf der Plattform können die Kunden auch mit Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH) und Bitcoin Cash (BCH) bezahlen.

Als erstes wird Ripple XRP von einem Kreis ausgewählter Tester auf der firmeneigenen Android-App getestet

Diese Neuigkeit folgt auf andere große Fortschritte im Hinblick auf die Massenannahme von Ripple XRP. So können die Besitzer von XRP diese inzwischen auf eine Wirex-Visa-Karte übertragen. Hierzu hatte ich bereits berichtet. Seinerzeit twitterte das Wirex: „… Ihr habt es Euch gewünscht, wir machen es möglich. Wirex #XRP-Wallets sind jetzt verfügbar!“

In einem Blogeintrag mit dem Titel „Ein Ripple auf Wirex“ schrieb das Wirex-Team über das XRP-Token, seine Entstehung und seine Nutzung. Dabei lobte das Team die Kryptowährung Ripple XRP ausdrücklich. So hieß es:

„Anders als konkurrierende Kryptowährungen wurde Ripple [XRP] von vielen Finanzinstitutionen bereits zum Ausgleich interner Zahlungen angenommen. Das ist ein sicheres Zeichen für die Vielseitigkeit und Zuverlässigkeit des Protokolls.“

Mit der Wirex-Karte können dann alltägliche Dinge bezahlt werden. Nur Stunden nach der Freischaltung dieser Möglichkeit hatten die Nutzer bereits Ripple XRP im Wert von Millionen USD auf ihre Karten übertragen.

Ripple XRP hat derzeit auch mit einigen Herausforderungen zu kämpfen

Der jetzige Test auf coin.ph kommt dem Unternehmen Ripple Labs sicher sehr gelegen. Im Moment hat man dort mit zivilrechtlichen Klagen in den USA zu kämpfen, wobei in den letzten Tagen eine neue Sammelklage angekündigt wurde. Ripple hat vorgesorgt und dürfte alles vermutlich gut überstehen, dennoch schadet die Klageserie dem Image des Unternehmens. Dem steuert Ripple bereits seit einiger Zeit mit vielfältigen Wohltätigkeitsaktionen entgegen. Diese sind medienwirksam präsentiert und dürften ihre Wirkung nicht verfehlen.

Dennoch leidet die Kryptowährung Ripple XRP derzeit stark unter dem Bärenmarkt und hat in der letzten Zeit viel an Wert verloren. Bei Redaktionsschluss war eine Ripple-XP-Coin 0,30 USD wert. Es zeigt sich, dass die viel beschworene Trennung zwischen dem Unternehmen Ripple Labs und der Kryptowährung XRP Wirklichkeit ist. Das Unternehmen hat gerade eines der besten Quartale seiner Geschichte hingelegt, was sich aber nicht im Kurs von Ripple XRP spiegelt. Da käme auf Aufnahme auf coins.ph gerade recht, da sie die Kryptowährung mit frischem Geld versorgen und das Handelsvolumen ankurbeln dürfte.

Quellen: coins.ph, BitPinas, Wirex, Pixabay

Auch interessant Mehr vom Autor

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.