Ripple XRP wird von neuer Kryptobörse DCEX genutzt für schnellere Transaktionen

AlphaPoint ist ein Dienstleistungsunternehmen aus dem Bereich der Kryptowährungen. Jetzt unterstützt AlphaPoint eine neue, dezentrale Kryptobörse bei ihrem Start.

Die neue Plattform heißt DCEX und hat ihren Sitz im amerikanischen San Francisco. Interessenten können sich bereits jetzt für die Plattform registrieren. Allerdings müssen sie sich dann noch ein wenig gedulden, denn der Handel auf DCEX beginnt erst in einigen Tagen.

Die Gründer der Kryptobörse schreiben auf ihrer Website:

„DCEX ist die nächste Generation der Kryptomarktplätze. Wir, die Gründer, sind im Kryptobereich tätig, seit er, unbemerkt von vielen, entstanden ist. Das Interesse an der Blockchain verbreitet sich in aller Welt und verlässt damit die kleinen Zirkel technisch Interessierter. Wir bei DCEX sind der festen Überzeugung, dass ein wahrer Branchenführer in jedem von ihm angebotenen Bereich konkurrenzlos sein muss. Wir bieten die Spannung des Tradings und geben Ihnen die Hilfsmittel, um sich sicher im Neuland des Handels mit Kryptowährungen zu bewegen.“

Neben Ripple XRP können viele weitere Kryptowährungen gehandelt werden

Die Plattform bietet 15 Handelspaare an. Diese setzen sich aus den Kryptowährungen Ripple XRP, Bitcoin (BTC), Litecoin (LTC), Ethereum (ETH), Bitcoin Cash (BCH), Bitcoin Gold (BTG) und Ethereum Classic (ETC) zusammen. Ebenfalls dazu gehören OmiseGo (OMG), EOS (EOS), DASH (DASH), Tron (TRX), Monero (XMR), VeChain (VEN), IOTA (IOTA), ZCash (ZEC) und das Stable-Coin TrueUSD (TUSD). Später sollen noch NEO und Cardanos Kryptowährung ADA hinzukommen.

Salil Donde ist der CEO von AlphaPoint. Er erklärte, dass DCEX die erste Kryptobörse der Welt sei, die XRP als Grundwährung nutze. DCEX habe sich dazu entschlossen, weil Transaktionen damit schneller und günstiger seien. Das Ledger von Ripple sei bewusst so gestaltet, dass es Zahlungen mit hoher Geschwindigkeit und in nur einigen Sekunden ausführen könne.

Darüber hinaus will DCEX noch weitere innovative Möglichkeiten anbieten

Arbitrage zwischen Kryptowährungspaaren auf verschiedenen Kryptobörsen: Mit XRP als Grundwährung können die Trader nahtlose und schnelle Transfers zwischen Kryptobörsen vornehmen und so Kursineffizienzen nutzen.

Schnellere Ausführungszeiten mit geringerer Latenz: DCEX ist in den USA angesiedelt und auf Geschwindigkeit ausgelegt. Damit ermöglicht die Plattform eine sehr schnelle Ausführung von Transaktionen. Dazu ist das Netzwerk auf eine Abwicklung von bis zu einer Million Transaktionen pro Sekunde ausgelegt. Hinzu kommt, dass Transaktionen mit Ripple XRP üblicherweise in unter vier Sekunden abgeschlossen sind. So kann man Multi-Tausch-Strategien schneller ausführen und hat einen Geschwindigkeitsvorteil gegenüber anderen Möglichkeiten des Geldverkehrs.

Hochfrequenz-Kryptotrading: Fortgeschrittene Teilnehmer können sich leicht über Programmierschnittstellen (APIs) verbinden und so Hochfrequenz-Kryptotrading betreiben.

Steigerung der Gesamtliquidität im Kryptowährungsbereich durch Nutzung des XRP-Protokolls: Die Verfügbarkeit von neuen Handelspaaren eröffnet den Marktteilnehmern neue Tauschwege.

Niedrigere Transaktionsgebühren: Die Marktteilnehmer können über DCEX die Kryptowährung Ripple XRP schnell auf andere Marktplätze transferieren. Dabei fallen nur geringe Netzwerktransaktionsgebühren an.

Margin-Trading: Die Trader können Hebel nutzen und so potenziell höhere Gewinne erzielen.

Quellen: Blog.AlphaPoint.com, DCEX, Pixabay

You might also like More from author

Kommentar schreiben

Your email address will not be published.