Santander Bank: Ripple XRP bietet Transparenz, Gewissheit und Geschwindigkeit

Die spanische Santander Bank hat bekanntlich vor einigen Monaten ihre App „One Pay FX“ eingeführt. Mit der App, die auf Ripples xCurrent basiert, können Santander-Kunden aus Spanien, dem Vereinigten Königreich, Brasilien und Polen Geld in andere Länder transferieren. Ed Metzger ist der Innovationsleiter der Santander Bank. In einem Vortrag auf der Konferenz Ripple Swell 2018 sprach Metzger über die Partnerschaft von Santander mit Ripple.

Zunächst erklärte Metzger einige grundlegende Dinge zur Santander Bank. Er schilderte auch die Erwartungshaltung der Kunden, die von Santander, als internationaler Bank, eine hervorragende internationale Zahlungsabwicklung erwarteten. Daran an schloss Metzger die Sicht der Bank im Hinblick auf die Entwicklung des internationalen Zahlungsverkehrs. Er sagte:

„Wir glauben, dass die Finanzdienste sich auf eine Welt der offenen Plattformen zubewegen. In dieser Welt arbeiten Unternehmen zusammen, um ihren Kunden exzellenten Kundendienst anzubieten. Genau das ist der Kern dessen, was wir mit One Pay FX tun.“

Metzger erklärte weiter, dass die Kernidee der Partnerschaft mit Ripple darin bestehe, die Reibungspunkte im internationalen Zahlungsverkehr zu vermeiden. Damit erfülle man die Anforderungen der Kunden von heute. Die Kunden seien es durch Smartphones gewöhnt, alles digital und sofort zu erledigen und dabei alle Informationen zur Verfügung zu haben. Seiner Meinung nach vereinfache sich das Leben der Menschen in vieler Hinsicht, sagte Metzger. Der internationale Zahlungsverkehr liege jedoch weit hinter diesem Standard zurück und müsse sich in vielen Aspekten verbessern.

 

Santander möchte mit Ripple internationale Zahlungsflüsse verbessern

Weiter sprach er über den Ansatz, den Santander verfolgt, um die internationalen Zahlungen mit Ripple zu verbessern. Dabei betonte Metzger, dass die Transparenz während der Zahlungen für viele Nutzer besonders wichtig sei. Er sagte:

„Ich möchte wissen, wohin mein Geld geht und wie es das tut. Wenn ein Dienst mir sagt, wie viel mich der ganze Prozess genau kostet, gewinnt er mein Vertrauen. Das ist es, was wir mit Ripple erreichen möchten.“

Als nächsten Aspekt wandte sich Metzger der Geschwindigkeit von Zahlungen zu. Diese sei für die Kunden auch besonders wichtig und Santander nähere sich mit seiner Lösung einer sofortigen Zahlung an. Die allgemeine Möglichkeit, Dinge augenblicklich zu erledigen, ändere auch das Kundenverhalten. So müsse man heute nicht mehr vorausplanen, wann man eine Zahlung tätige, damit sie pünktlich ankommt. Vielmehr zahle man genau dann, wenn es notwendig sei. Das bedeute eine große Änderung am Markt, auf die sich Santander mit Ripple (Labs) erfolgreich einstelle.

Bereits zuvor hatte Metzger erklärt, dass Santander Ripple nutze, um das Leben seiner Kunden zu vereinfachen. Santander ist die größte Bank in der Eurozone und auf zehn Märkten stark präsent. Weltweit hat die Bank etwa 140 Millionen Kunden.

Quelle: YouTube, Pixabay

You might also like More from author

Kommentar schreiben

Your email address will not be published.