Stellar (XLM) kauft Startup „Chain“ für 500 Millionen USD

Das Unternehmen Stellar befindet sich derzeit offenbar in Gesprächen mit dem in San-Francisco ansässigen Start-up „Chain“. Dies berichteten Quellen, die mit der Angelegenheit vertraut sein sollen. Gegenstand der Gespräche soll eine mögliche Übernahme von Chain durch Stellar sein.

Der Stellar Kurs zeigte noch keine Reaktion auf die Übernahme. Quelle: https://www.kryptovergleich.org/coin/stellar/

Chain ist ein Fintech Startup

Chain ist ein Technologieunternehmen, das eine intelligentere und stärker vernetzte Wirtschaft fördern will. Dazu betreibt es eine Plattform, die sich auf die Blockchain Entwicklung konzentriert. Man will damit Banken und Finanzinstitutionen die Möglichkeit bieten, individuelle und private Netzwerke zu erstellen. Chain hebt sich dabei von anderen Unternehmen mit einer ähnlichen Ausrichtung ab. Die Besonderheit ist, dass Chain selbst keine Blockchain ist, sondern die Technologie für Märkte im Finanzsektor anbieten möchte. Dafür entwickelt Chain kryptographische Ledger, die den technischen Unterbau kommender Finanzprodukte und -dienste bilden sollen.

Chain wurde 2014 gegründet und hat sich seitdem bereits einen Namen in der Branche gemacht. So erhielt Chain zu Beginn eine Finanzierung in Höhe von 43 Millionen USD. Diese wurde von führenden Risikokapitalgebern aufgebracht, die das Projekt unterstützen. Dazu gehörten Khosla Ventures, RRE Ventures, Capital One, Blockchain Capital, Pantera Capital, Visa, Citi Ventures, NASDAQ, Thrive Capital, BoxGroup, Haystack und Orange.

Der CEO von Chain, Adam Ludwin, hat in der Vergangenheit Meinungen eine Absage erteilt, wonach Kryptowährungen die herkömmlichen Währungen ersetzen werden. Er sagte dazu:

„Manche Leute wollen einfach glauben, dass eines Tages diese fantastische Coin aus dem Silicon Valley kommt, die dann alle Welt nutzt, während die Wall Street untergeht“.

Es wurde nicht bekanntgegeben, wie Stellar die Technologie von Chain nach einem möglichen Erwerb nutzen will. Ebenfalls unklar ist, ob Chain dann seine existierenden Produkte fortführen wird.

Fortune berichtete, dass Stellar bereit sei, Stellar-Lumen (XLM) im Wert von 500 Millionen USD für den Kauf auszugeben. Bei Redaktionsschluss hatte Stellar eine Marktkapitalisierung von 3,7 Milliarden USD. Der mögliche Kaufpreis scheint daher nicht weit hergeholt. Die zu zahlenden Stellar-Lumen sollen an die Kapitalgeber ausgezahlt werden. Diese können die Coins halten oder sie sofort nach der Transaktion verkaufen, hieß es.

Stellar ist eine der führenden Kryptowährungen

Stellar wurde 2014 vom Ripple-Mitbegründer Jed McCaleb gegründet. Das Unternehmen möchte die Blockchain Technologie in die Finanzsysteme integrieren. Daher scheint das Unternehmensziel dem von Chain zu entsprechen. Der Kauf von Chain könnte daher eine gute Wahl sein, da Stellar die Mittel hat und Chain die technische Kompetenz besitzt.

Zu Redaktionsschluss war der Kurs von Stellars XLM binnen 24 Stunden um 6,5 % gesunken und stand bei 0,20 USD. Betrachtet unter dem Gesichtspunkt der Marktkapitalisierung belegte Stellar den 7. Platz auf der Liste der größten Kryptowährungen.

Quellen: Fortune, Chain, Pixabay

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

four × 5 =