Vice News enthüllt Mega-Millionen Krypto-Operation für den Mainstream – Bitcoin, Ethereum und der Aufstieg des neuen Geldes

Das Gesicht von Bitcoin nimmt eine gewichtige Gestalt an in einem neuen Segment von Vice News. In dieser Ausstrahlung steht eine Multi-Millionen-Dollar-Kryptowährungsoperation im Mittelpunkt: Genesis Mining.

Weit weg von den luftigen Vorstellungen, dass Bitcoin eine imaginäre Fussel ist die von nichts gestützt wird, verlaufen lange, dunkle, blinkende Korridore. Diese sind mit scheinbar endlosen Reihen von Krypto-Minenanlagen gefüllt.

Sie entfalten sich zu einem physischen Bild von Bitcoin als eine massive Produktion in Island, welche die Landschaft beherrscht.

Der Mainstream-Zuschauer wird in das Konzept der Kryptowährung – und der Computernetzwerke – eingeführt. Diese bilden traditionelle Bankfunktionen nach und können vielleicht eines Tages die Zentralbanken ganz ersetzen.

Die Gestalt von Bitcoin, dem „neuen Geld“

Der Bericht seziert wie „neues Geld“ in Fleisch und Blut aussieht: Man sieht zehntausende von Computern die schnelle Berechnungen durchführen, um Bitcoin-Transaktionen zu bestätigen. Diese Transaktionen ermöglichen es den Nutzern Geld an Freunde und Familie ins Ausland zu schicken, online einzukaufen, in Geschäften einzukaufen, Fiat zu konvertieren und Bitcoin gegen andere Kryptowährungen zu tauschen.

„Es ist eigentlich nicht nur ein Geld-Ersatz. Bitcoin macht eine zentrale Einheit überflüssig“ sagt Genesis Mining CEO Marco Streng.

Doch Michael Moynihan von Vice ruft die konventionelle Weisheit hervor, die der 11-jährigen Erfindung noch weitgehend skeptisch gegenübersteht.

— Anzeige —

blank

„Es ist ein Betrug. Es ist eine Blase. Sie wird platzen.“

Vitalik Buterin ist der Mitbegründer von Ethereum, der zweitgrößten Kryptowährung der Welt nach Marktkapitalisierung. Er sagt, dass er mit Zentralbankern redet und dabei vermutlich einige der Mythen beseitigt welche kursieren. Zugleich klärt er Regierungsbeamte über eine Zukunft auf, die von Informatikern aufgebaut wird. Er sagt, dass ständige Weiterentwicklungen, neue Plattformen und neuartige Lösungen Gestalt annehmen. Diese entwickeln sich ähnlich wie das Internet in seinen Anfängen.

Buterin hörte im Februar 2011 zum ersten Mal von Bitcoin. Er sagt, dass er damals jemand gefunden hat der bereit war ihn mit Bitcoin dafür zu bezahlen, dass er für seinen Bitcoin-Blog schreibt. Zu dieser Zeit war jede Bitcoin etwa achtzig Cents wert.

„Die russische Regierung hofft, dass Vitaliks Technologie für ihre eigenen Finanzen genauso transformativ sein kann wie für seine“ sagt Moynihan.

Textnachweis: Dailyhodl Bild: Pixabay

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

4 × 2 =