Vitalik Buterin will eine Krypto-Brücke zwischen Ethereum (ETH) und Bitcoin (BTC) bauen

Der Schöpfer von Ethereum, Vitalik Buterin, hat in einem Tweet erklärt, dass er eine Krypto-Brücke bauen will. Diese soll einen Wechsel von Ethereum (ETH) und Bitcoin (BTC) und umgekehrt ermöglichen.

Krypto-Benutzer, die ihre Bitcoins in Ethereum konvertieren wollen, müssen derzeit dafür auf Drittanbietern zurückgreifen. In einem Tweet schlug Buterin vor, als Alternative einen vertrauenswürdigen und serverlosen dezentralen Austausch (DEX) zu erstellen. So twitterte er:

Wir sollten Ressourcen (…) für eine dezentralisierte Kryptobörse nutzen, an der man Ethereum gegen Bitcoin und umgekehrt tauschen kann. Es ist peinlich, dass wir uns immer noch nicht ohne weiteres zwischen den beiden größten Krypto-Ökosystemen vertrauenswürdig bewegen können.

blank
Der Bitcoin (BTC) Kurs am 27.03.2020

Buterin erklärte, dass der dezentrale Austausch im Idealfall Uniswap ähnelt. Dabei handelt es sich um ein Protokoll, das den automatischen Austausch zwischen Ethereum und Ethereum-basierten Tokens erleichtert.

Im Gegensatz zu anderen Börsen verzichtet Uniswap auf eine Buchorder-Funktionalität. Stattdessen nutzt es einen automatisierten Market-Making-Mechanismus, um die Liquidität zu gewährleisten.

Ein Tausch eröffnet viele Möglichkeiten

Buterin ergänzte, dass Bitcoin-Halter damit ihre Bitcoins auch gegen Ethereum tauschen könnten ETH, um Ethereum-basierte Anwendungen wie Maker DAO, Tornado.cash und Smart Contract Wallets zu nutzen. Weiter schrieb er, dass er bereits mit Zooko Wilcox-O’Hearn, dem CEO der Electric Coin Company (die Firma hinter der Kryptowährung Zcash) gesprochen habe.

Als Reaktion auf Buterins Tweet zeigten Entwickler im Kryptobereich auf, wie viele Projekte bereits in Arbeit sind, die eine Infrastruktur für diese Funktionen bieten sollten. Ein Beispiel dafür ist das Team Komodo, dass eine Plattform für mobilgerätefreundliche Atomic Swaps entwickelt.


Willst du Bitcoin kaufen? In dieser Anleitung erfährst du, wie das schnell, einfach und sicher geht.

Bild: Pixabay

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

3 × 4 =