Weiss Ratings: EOS ist die beste Kryptowährung, gefolgt von Ripple XRP, Bitcoin und Binance Coin (BNB)

Die US-Ratingagentur Weiss Ratings hat ihre neueste Einschätzung der Kryptobranche und der aktuellen Markttrends veröffentlicht. Die Ergebnisse sind überraschend.

Für das Rating hat Weiss 122 Kryptowährungen bewertet. Dabei wurden die Leistungen im Hinblick auf verschiedene Metriken analysiert. Am besten schnitten die Kryptowährungen EOS, Ripple XRP und Bitcoin ab. Nach Angaben der Rating-Gruppe werden diese Kryptowährungen in diesem Jahr voraussichtlich Erfolg haben.

Martin D. Weiss, der Gründer von Weiss Ratings, erklärte dazu:

„Ungeachtet der niedrigeren Kurse seit Anfang 2018 belegt unser Rating-Modell ganz klar, dass ein wichtiger Teil der Kryptobranche ein beachtliches Wachstum gezeigt hat. Das gilt im Hinblick auf das Transaktionsvolumen der Nutzer, die Netzwerkkapazität und die Netzwerksicherheit. Ebenso wichtig ist unsere Beobachtung, dass diese Verbesserungen oft durch eine Weiterentwicklung der unterliegenden Technologie erreicht wurden. Daher könnte, für diejenigen, die das Risiko einzugehen bereit sind, die beste Zeit zum Investieren kurz bevorstehen.“

Das Rating-System von Weiss

Weiss Ratings ist bisher die einzige Agentur, die Ratings für Kryptowährungen veröffentlicht. Das System verwendet Buchstaben als Noten. „A“ steht für „hervorragend“, „B“ für „gut“ und „C“ für „ordentlich“. Die Schlusslichter bilden „D“ (für „schwach“) und „E“, das für „sehr schwach“ steht.

Im aktuellen Rating erhielten EOS, Ripple XRP, Bitcoin und die Binance Coin jeweils das Gesamtrating „B-“ (also „gut“). 27 Kryptowährungen bewertete Weiss mit „C“ und 75 mit „D“. Als „E“, also als „sehr schwach“, stufte man 16 Kryptowährungen ein.

Die Gründe für das aktuelle Rating

Weiss sieht EOS als das kommende Rückgrat des neuen Internets an. Die positive Bewertung für Ripple XRP gründet sich auf seine Herausfordererrolle gegenüber Swift. Bitcoin sieht die Ratingagentur positiv im Hinblick auf das Lightning Network. Damit sei Bitcoin, so Weiss, in der besten Position, um ein allgemeiner Wertspeicher für Sparer und Investoren zu werden.

In den Top-10 der Kategorie „Technologie und Annahme“ finden sich zudem Steem, NEO, Stellar Lumens, Zcash und BitShares.

Das Rating teilt sich in zwei Kategorien auf. Eine davon bezieht sich auf die möglichen Risiken und Gewinne. Die andere konzentriert sich auf die Aspekte Technologie und Annahme.

In die Bewertung der Technologie/Annahme fließen die Netzwerksicherheit, die Netzwerkkapazität und die Geschwindigkeit der jeweiligen Blockchain unter realen Bedingungen ein. Ebenfalls einbezogen werden Skalierbarkeit, die Marktdurchdringung und die Dezentralisierung der Blockproduktion. Auch die Entwicklerbeteiligung, die öffentliche Akzeptanz und der geschätzte Energieverbrauch sind Teil des Ratings.

Weiss erklärt dazu:

„Die Investoren dürfen nicht das Verlustrisiko aus den Augen verlieren. Dieses ist bei Kryptowährungen viel höher als in nahezu allen anderen Assetklassen. Daher sind die Gesamtratings von Weiss, die Risiko- und Gewinnfaktoren einbeziehen, niedriger als die Ratings der Kategorie «Technologie/Annah

Binance Coin bei eToroBildquelle: Pixabay

Auch interessant Mehr vom Autor

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.