Welche Kryptowährungen haben bessere Aussichten als Bitcoin? Analyst stellt 7 Alternativen vor

Craig Cobb ist Analyst und Gastgeber des Trader Cobb Crypto Podcasts. Er teilte mit seiner Gefolgschaft eine Liste seiner wichtigsten Kryptowährungen welche Bitcoin übertreffen könnten in 2020.

Cobb sprach mit dem Magazin Micky. Er denkt, dass der Bitcoin Kurs seitwärts streben wird. Das sollte Altcoins genügend Platz zum Atmen geben.

Cobb sagt, dass er ein genaues Auge auf Matic hat. Diese Kryptowährung ist in diesem Jahr um mehr als 300% gestiegen. Matic ist die native Kryptowährung einer Blockchain-Skalierbarkeitsplattform. Diese soll Entwicklern dabei helfen, schnelle dezentrale Anwendungen (dApps) bereitzustellen und auszuführen.

Er beobachtet auch das native Token von Fetch.ai. Dies ist eine mit künstlicher Intelligenz ausgestattete Blockchain die dazu dient komplexe Berechnungen zu lösen.

Cobb wartet darauf, dass die Coins Digitex Futures, Enigma und Ripio Credit Network in ein ideales Kaufumfeld zurückkehren. Das sieht er beim 10- und 20-tägigen gleitenden Durchschnitt. Diese Zone bezeichnet er als „die Wiegezone“.

Man sollte bedenken, dass die meisten Altcoins sehr spekulative Investments sind

Er ist auch optimistisch gegenüber TNT. Dies ist die native Kryptowährung von Tierion. Dabei handelt es sich um eine Blockchain zur Überprüfung von Daten, Dateien oder Geschäftsprozessen. Darüber hinaus erwartet Cobb einen Ausbruch bei der Raven Coin. Dies ist eine Blockchain zur Unterstützung der „effizienten Schaffung und Übertragung von Vermögenswerten von einer Partei zur anderen“.

Obwohl viele Händler Altcoins empfehlen, sind die meisten dieser Kryptowährungen hochspekulative und extrem riskante Anlagen. Die Mehrheit der Altcoins hat gegenüber ihren Allzeithöchstständen Ende 2017 rund 90% oder mehr ihres Wertes verloren. Dies führte zu großen finanziellen Verlusten bei vielen Menschen.

Fast 80% aller Altcoins werden nach Angaben des Kryptoforschungsunternehmens Messari bei der nächsten Krypto-Rallye voraussichtlich deutlich unter ihren historischen Höchstständen bleiben.

— Anzeige —

Textnachweis: Dailyhodl Bild: Pixabay

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Auch interessant Mehr vom Autor

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.