Wirex unterstützt jetzt Ripple XRP, Nutzer können Bitcoin und Litecoin handeln

Das Unternehmen Wirex hat angekündigt, dass man auf der hauseigenen App jetzt auch den Handel mit Ripple XRP ermögliche. Dem vorausgegangen war eine Vorankündigung über Twitter.

Die Nutzer des Wirex-Wallets können jetzt über das Wallet Ripple XRP kaufen, verkaufen, tauschen und einzahlen. In der Bestätigung auf Twitter schrieb das Unternehmen:

„… Ihr habt es Euch gewünscht, wir machen es möglich. Wirex #XRP-Wallets sind jetzt verfügbar!“

In einem Blogeintrag mit dem Titel „Ein Ripple auf Wirex“ schrieb das Team über das XRP-Token, seine Entstehung und seine Nutzung. Schon vor einigen Tagen hatte der CEO von Wirex auf Twitter geschrieben:

„Schaut zuerst auf Wirex #XRP Wallet. Es kommt eher, als Ihr glaubt.“

Wirex ist ein Dienst für Kryptowährungen und virtuelle Karten. Seine Nutzer können damit Kryptowährungen über Visa und Mastercards ausgeben. Mit einem offiziellen Blogeintrag erklärte Wirex die Herkunft der Kryptowährung und veranschaulichte ihre Vorteile. Dort hieß es:

„Ripple [XRP] hat sich den Ruf einer günstigen und stabilen Altcoin erworben. Während der Kurs der meisten Kryptowährungen von den Schwankungen von Bitcoin beeinflusst wird, ist Ripple [XRP] unabhängig von der Bitcoin Blockchain.“

Wirex bietet seinen Nutzern die Möglichkeit, Ripple XRP in Fiatwährungen umzutauschen. Diese können sie dann mit der Wirex-Karte ausgeben. Zudem kann man Ripple XRP auch von externen Wallets auf das Wirex-Wallet einzahlen. Dort können die Kunden die Kryptowährung dann dazu verwenden, um 50 unterstützte Altcoins zu kaufen oder zu verkaufen. Zusätzlich dazu können die Nutzer ihre Wallets mit ihren Debit- oder Kreditkarten verknüpfen.

Wirex bietet eine einige interessante Leistungen, auch FIAT-Geld Wechsel

Anders als bei üblichen grenzüberschreitenden Zahlungen können die Nutzer von Wirex auch Geld wechseln. Das ist möglich zwischen US-Dollar (USD), Britischem Pfund (GBP) und Euro (EUR). Darüber hinaus können die Nutzer auch Ripple XRP gegen Bitcoin (BTC) und Litecoin (LTC) tauschen. Diese Möglichkeiten stehen jedoch nur im Europäischen Wirtschaftsraum zur Verfügung.

Der Blogeintrag des Unternehmens lobte Ripple XRP ausdrücklich. Die verschiedentlich unklare Bezeichnung der Kryptowährung als (nur) „Ripple“ sei da verziehen. In dem Blogeintrag hieß es:

„Anders als konkurrierende Kryptowährungen wurde Ripple [XRP] von vielen Finanzinstitutionen bereits zum Ausgleich interner Zahlungen angenommen. Das ist ein sicheres Zeichen für die Vielseitigkeit und Zuverlässigkeit des Protokolls. Ripple betont die Wichtigkeit der digitalen Sicherheit, um die Herstellung gefälschter Coins zu verhindern.“

Die Community nahm die Neuerungen von Wirex begeistert auf. So schrieb der Krypto-Influencer „Dr. T“:

„Tolle Arbeit, Jungs!!“

Der Twitter-Nutzer Debbson stellte fest:

„@Wirexapp Das sind super Neuigkeiten. Ihr solltet diesen Text allerdings noch mal überarbeiten, denn darin bezeichnet Ihr XRP als @Ripple – beides sind aber zwei verschiedene Paar Schuhe.“

Quellen: Twitter, Wirex, Pixabay

You might also like More from author

Kommentar schreiben

Your email address will not be published.