YouTube verbietet erneut Bitcoin-Videos: Wann wird die Zensur enden?

YouTuber beschweren sich darüber, dass ihre Videos wieder entfernt werden obwohl YouTube sagte, es habe keine Probleme mit Kryptowährungen.

Youtube hat weitere Krypto-Videos gelöscht. Dies nur wenige Wochen nachdem es zugegeben hat, dass ein algorithmischer Fehler zum Verbot vieler Videos und Kanäle geführt hat. Zwei weitere YouTuber haben sich bei Twitter über neue Zensuren beschwert, nachdem ihre Kanäle wieder aktiviert wurden.

Im vergangenen Monat beschwerte sich die Krypto-Community nach einer Massenlöschung von Videos über Kryptowährungen bei Youtube. Die Plattform räumte ein, dass die Löschungen ein Fehler waren. Sie versprach, die „irrtümlich“ entfernten Videos wiederherzustellen, und führte den gesamten Vorfall auf ein Missgeschick zurück. Nun scheint das Gleiche wieder geschehen zu sein. Ein Krypto YouTuber, genannt That Martini Guy, klagt die Plattform an.

Auch andere YouTuber bekamen Probleme für Krypto-Inhalte

Er war nicht der einzige. Am 15. Januar twitterte der Krypto-Vlogger Davincij15 eine ähnliche Nachricht und bat seine Anhänger um Hilfe.

„Ich habe heute bei meinem letzten Live-Stream einen „Strike“ bekommen. Dies ist eindeutig ein Fehler, und aufgrund des Strike kann ich keine Videos streamen oder hochladen. Bitte helft mir mit LIKE & RETWEET meinen YouTube-Kanal wieder zu öffnen“, sagte er.

Mittlerweile wurde der Strike von Davincij15 entfernt, aber eine Warnung blieb auf seinem Kanal bestehen. Laut MMCrypto muss auch diese entfernt werden damit er weiterhin Krypto-Inhalte erstellen kann, ohne befürchten zu müssen seinen Kanal zu verlieren.

Der Krypto YouTuber Ivan On Tech sagte gegenüber Decrypt: „YouTube ist eine so wichtige Plattform für Krypto und ein natürlicher Ort für den Aufbau von Communities. Wir lieben diese Plattform. Leider ist das Strike- und Berufungsverfahren sehr intransparent und kafkaesk. Es fühlt sich auch manchmal unfair an weil die Schöpfer einen Aufstand auf Twitter schaffen müssen um die Aufmerksamkeit von YouTube zu erhalten. Kleine Schöpfer haben diese Möglichkeit vielleicht nicht“.

Ivan On Tech sah seinen Kanal im Rahmen der Weihnachtsbereinigung von YouTube verschwinden. Mittlerweile wurde er wieder eingesetzt. Er erkannte, dass Twitter eine der besten Möglichkeiten war, die Aufmerksamkeit des Videostreaming-Giganten zu erlangen. Kann Tweeten jetzt wieder die Situation retten?


Sollte man jetzt Bitcoin kaufen? In dieser Anleitung zeigen wir dir wie du bei einer vertrauenwürdigen Bitcoin Börse innerhalb von wenigen Minuten deine Bitcoins kaufen kannst.

Bild: Pixabay

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

three + two =