Litecoin kaufen – die Anleitung

In dieser Anleitung zeige ich dir, wie du innerhalb von 15 Minuten Litecoin kaufen kannst. Das geht ganz einfach, sicher und unkompliziert.

Schon gewusst, dass Litecoin ein Sprössling von Bitcoin ist? Ja, wirklich. Litecoin (LTC) spaltete sich 2011 von Bitcoin ab. Der Informatiker Charlie Lee hatte es sich zum Ziel gesetzt, eine Kryptowährung zu schaffen, die die Schwächen von Bitcoin vermeiden sollte. Das ist ihm auch gelungen, denn Litecoin ist schneller, weniger energiehungrig und damit gut dazu geeignet, das Zahlungsmittel der Zukunft zu werden. Der Erfolg gab ihm Recht und schon zwei Jahre später (2013) hatte Litecoin eine Marktkapitalisierung von 1 Milliarde US-Dollar erreicht.

Willst du Litecoin sofort kaufen? Hier kannst du Litecoin einfach, schnell und sicher beim Testsieger kaufen.

Wichtige Infos vor dem Litecoin Kauf

  • Wurde so entwickelt, dass es die Schwächen von Bitcoin vermeidet
  • Derzeit die siebtgrößte Kryptowährung (Marktkapitalisierung von 3,6 Milliarden US-Dollar)
  • Litecoin belegte lange den zweiten und dritten Platz auf der Liste der größten Kryptowährungen
Litecoin oder 13 weitere Kryptowährungen kaufen: Bitcoin, Ethereum, Bitcoin Cash, Neo, Ripple XRP, Dash, ETH Classic, Binance (BNB), Zcash, Stellar, EOS, Tron, Cardano Anmeldenfür kostenloses Demo Konto

75% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Warum wird Litecoin gekauft?

Für Litecoin sprechen die Geschwindigkeit des Mining-Prozesses (also der Blockbildung) und der Umstand, dass das Mining gegenüber Bitcoin viel Strom spart. Zudem ist die Menge der Litecoins auf 84 Millionen Stück begrenzt und zugleich höher als die von Bitcoin (21 Millionen). Damit stellt Litecoin sicher, dass es genügend Coins zum Bezahlen in aller Welt gibt und schafft zugleich eine gewisse Knappheit, die den Wert sichert. Nicht zuletzt ist auch das Entwicklerteam ein Plus für die Kryptowährung. Der Erfinder Charlie Lee ist inzwischen wieder dabei und das Team hat bewiesen, dass es erfolgreiche Verbesserungen einarbeiten kann.

Das alles belegt die Ausrichtung von Litecoin auf eine praktische Nutzung als modernes Zahlungsmittel. Damit hat die Coin einen potenziellen praktischen Nutzwert, der ihrem Wert sehr zugutekommt. Das sehen auch über 1.500 Firmen so, die Litecoin inzwischen schon als Zahlungsmittel akzeptieren. Zugleich ist Litecoin dezentralisiert und damit vor Eingriffen von außen (etwa durch Regierungen oder Notenbanken) ziemlich sicher.

Was sind die Vorteile von Litecoin?
  • Viele Unternehmen akzeptieren Litecoin als Zahlungsmittel
  • Dezentralisiert und anonym
  • Ausgerichtet auf praktische Nutzbarkeit

Was sind die Nachteile von Litecoin?
  • Kurs hat im Zuge der allgemeinen Abkühlung des Kryptomarktes nachgelassen
  • Lee hatte 2017 alle von ihm gehaltenen Litecoins verkauft oder gespendet
  • Litecoin hat Probleme seine Daseinsberechtigung in der Kryptolandschaft nachzuweisen

Wie kauft man Litecoin?

Du interessierst dich für den Litecoin Kauf? Natürlich möchtest du wissen, wie du Litecoin möglich einfach und günstig kaufst. Die Antwort hängt davon ab, was du erreichen möchtest. Wenn du Litecoin in dein Portfolio nehmen möchtest, um dein Vermögen zu streuen, solltest du überlegen, Litecoin an einer Kryptobörse zu kaufen. Wenn du mit Litecoin im Hier und Jetzt Geld verdienen möchtest, ist diese Lösung aber weniger geeignet. Du solltest dann lieber über einen Broker in Litecoin-CFDs investieren. In jedem Fall stelle ich dir beide Lösungen vor.

Litecoin Kauf bei einem Broker

Wenn du bei steigenden und fallenden Kursen Geld mit Litecoin verdienen möchtest, ist ein CFD-Broker zu bevorzugen. Es gibt im Internet diverse geeignete Broker. Du solltest dich aber in jedem Fall informieren, damit du auch einen regulierten und vertrauenswürdigen Broker auswählst. Ich persönlich verwende eToro, den ich seit Jahren kenne. Daher nehme ich eToro auch hier als Beispiel. Der Ablauf bei anderen Brokern ist vermutlich ähnlich.

Zunächst aber noch zu der Frage, was ein CFD eigentlich ist. „CFD“ steht als Abkürzung für „Contract for difference“ und meint einen Differenzkontrakt. Ein CFD ist also ein Derivat und basiert (in diesem Fall) auf Litecoin. Du setzt auf eine bestimmte Kursschwankung und kannst damit Geld verdienen, wenn du richtig liegst. Dabei gehst du natürlich auch ein Risiko ein, daher solltest du nur Geld einsetzen, dessen Verlust du verschmerzen kannst.

Nun zurück zum Kauf. Wie meldest du dich also bei eToro an? Der Ablauf ist ganz einfach und umfasst folgende Schritte:

1. Auf die Website gehen

Zunächst gehst du auf die Website von eToro. Setze dort ein Lesezeichen und verwende später nur dieses bei deinen Besuchen. So reduzierst du das Phishing-Risiko.

2. Anmelden

Auf der Website von eToro meldest du dich an, das heißt, du eröffnest dein Konto. Klick auf die Schaltfläche „Jetzt anmelden“ und gib auf der dann folgenden Seite deinen Namen usw. ein.

3. Konto bestätigen

EToro schickt dir danach automatisiert eine E-Mail mit einem Link zum Bestätigen. Klick auf diesen Link und gehe dann zurück zur Website von eToro. Wenn die E-Mail nicht anzukommen scheint, vergiss nicht, auch in deinem Spamfilter nachzusehen.

4. Geld einzahlen

Anschließend zahlst du das Geld ein, das du nachher in dem CFD anlegen willst. EToro stellt dir eine Reihe von Einzahlungsmöglichkeiten zur Verfügung. Dazu gehören alle in Deutschland üblichen Methoden, also Überweisung, Kreditkarte und PayPal. Wähle deine bevorzugte Zahlungsmethode aus und nimm die Einzahlung vor.

5. Litecoin CFD kaufen

Das eingezahlte Geld wird deinem Konto unterschiedlich schnell gutgeschrieben. Die Geschwindigkeit hängt von der gewählten Einzahlungsmethode ab. Wenn das Geld dann eingegangen ist, kannst du deinen ersten CFD kaufen. Glückwunsch!

Litecoin an einer Kryptobörse kaufen

Wenn du Litecoin direkt kaufen möchtest, kannst du das an einer Kryptobörse tun. Litecoin ist für Kryptoverhältnisse schon lange am Markt und etabliert. Deshalb bieten es auch fast alle namhaften Kryptobörsen an. Ich persönlich empfehle Coinbase und Binance, die ich auch selbst nutze. Beide Börsen sind anerkannt gut und liquide. Natürlich kannst du aber auch jede andere Kryptobörsen verwenden, die Litecoin notiert hat.

Wie kaufst du Litecoin an einer Kryptobörse?

Der Ablauf ist ungefähr derselbe wie beim Kauf eines CFD bei eToro. Du gehst auf die Website der Börse, eröffnest dein Konto, zahlst Geld ein und kaufst anschließend Litecoin.

Das Ergebnis ist allerdings ein wenig anders, denn danach hast du „echte Litecoin“ und keinen Differenzkontrakt. So musst du dir zum Beispiel überlegen, wo du deine Litecoin aufbewahren willst. Auch solltest du dir Gedanken zum Thema Sicherheit machen. Beim Kauf eines CFDs ist das einfacher, denn der Broker übernimmt das Thema Sicherheit weitgehend.

Was sind die Merkmale von echten Litecoin?
  • Du besitzt Coins der Kryptowährung
  • Du kannst die Coins beliebig verwenden
  • Du solltest die Coins sicher aufbewahren

Was sind die Merkmale von Litecoin CFDs?
  • Bei steigenden und fallenden Kursen kann man Geld verdienen
  • Du musst keine technischen Details zu Litecoin kennen
  • Du musst dir keine Gedanken zur Sicherheit von Litecoin machen

Wie speichert man Litecoins nach dem Kauf?

Als Kryptowährung ist Litecoin im Grunde „nur“ eine lange Zahlenreihe und existiert als elektromagnetischer Abdruck auf dezentralen Servern. Das ist einerseits der große Vorteil aller Kryptowährungen und zugleich ein Risiko. Denn Cyberkriminelle sind ständig darauf bedacht, Litecoin und andere Kryptowährungen zu erbeuten. Ein Klick und alles kann weg sein.

Um dem vorzubeugen, solltest du deine Litecoins sichern. Dabei stehen dir im Grunde drei Möglichkeiten zur Auswahl.

1. Konto an der Kryptobörse

Mit deiner Anmeldung an einer Kryptobörse hast du dort zugleich ein Konto eröffnet. Du kannst die gekauften Litecoins auf diesem Konto lassen. Die Kryptobörse bietet einen gewissen Schutz, ist aber trotzdem die unsicherste Wahl, wie die erfolgreichen Angriffe auf Kryptobörsen belegen.

2. Software-Wallets

Eine sicherere Variante ist ein Software-Wallet. Das ist ein Programm, das wie eine elektronische Geldbörse funktioniert und deine Litecoins sichert. Erhältlich sind solche Software-Wallets für Desktop-Computer und Smartphones. Die Wallets sind sicherer als die Aufbewahrung an einer Börse, bleiben aber doch angreifbar. Ich empfehle daher, nicht zu hohe Beträge an Kryptowährungen darin aufzubewahren (Daumenregel: Höhe von einem Wocheneinkommen).

3. Hardware-Wallets

Die derzeit sicherste Variante sind die sogenannten Hardware-Wallets. Diese bestehen aus einer Software und einem Hardware-Bauteil, das über USB mit deinem Computer verbunden wird. Anerkannt gut sind die Geräte des tschechischen Anbieters Trezor/SatoshiLabs und des französischen Unternehmens Ledger. Um an deine Litecoins zu kommen, muss die Hardware mit deinem Computer verbunden sein, sonst geht es nicht. Da die Hacker deine spezielle Hardware nicht haben, können sie auch nicht an dein Litecoins.

Was spricht für Wallets?
  • Bietet mehr Sicherheit als ein Konto an einer Kryptobörse
  • Eröffnet Möglichkeiten zum Nachdenken über das Thema Sicherheit des eigenen Vermögens

Was spricht gegen Wallets?
  • Bringt Zusatzkosten mit sich
  • Erfordert eine Einarbeitung
  • Ist etwas umständlicher als das Konto an einer Kryptobörse

In jedem Fall solltest du dir überlegen, zusätzlich zu deinem Wallet in eine sichere Aufbewahrungslösung für deinen „Wallet-Seed“ zu investieren. Was das ist? Nun, jedes Wallet hat einen solchen „Seed“ (englisch für „Samen“), mit dem du dein Wallet wieder „anpflanzen“, also wiederherstellen kannst. Der Seed ist im Grunde ein Code. Er ist nützlich, wenn du dein Wallet aktualisieren musst oder es verloren geht, zum Beispiel die Hardware. Wenn man es durchdenkt, stellt man fest, dass die sichere Aufbewahrung wichtig und nicht ganz einfach ist. Ich empfehle daher ein Modell des Unternehmens Cryptosteel, das du an einem geeigneten Ort (sicher) aufbewahrst.

Häufige Fragen beim Litecoin-Kauf:

Was ist der Unterschied zwischen Litecoin und Bitcoin?
Nun, das Logo ist ein anderes. Nein, Spaß beiseite. Litecoin stammt von Bitcoin ab, deshalb haben beide viele Gemeinsamkeiten. Es gibt aber auch klare Unterschiede. Bei Litecoin werden die Blöcke der Blockchain häufiger gebildet, so dass die Transaktionen schneller sind. Zugleich ist der Algorithmus so aufgebaut, dass das Mining weniger Strom verbraucht als bei Bitcoin. Litecoin sieht sich zudem mehr als praktisches Zahlungsmittel, weshalb es rechnerisch mehr Litecoins als Bitcoin gibt.
Verdiene ich mit CFDs auf Litecoin mehr oder mit der Kryptowährung direkt?
Die Frage ist schwer zu beantworten. Wenn Litecoin plötzlich im Kurs steigen sollte (wie es schon vorgekommen ist), kannst du damit einen satten Gewinn machen. In den letzten Monaten herrschte allerdings Flaute. Mit einem CFD kannst du durch den Hebel auch an kleinen Kursschwankungen verdienen, weshalb ich meine, dass dieser Weg für aktuelle Gewinne geeigneter ist.

Letztes Update: 24.01.2020

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Gesamt: 2 Durchschnitt: 3]