Bitcoin Kurs Prognose: BTC wird nicht mehr stark fallen sagt Kryptostratege Tone Vays

Einer der vorsichtigsten Kryptoanalysten, Tone Vays, hat seine Meinung zu Bitcoin geändert. Vays hat jetzt erklärt, dass er nicht mehr glaube, dass Bitcoin unter 2.800 USD fällt.

Seit Monaten war Vays überzeugt davon, dass Bitcoin kurzfristig stark fällt. In einer neuen Folge von „Bitcoin Trading“ erklärte Tone Vays jetzt, dass er nun fest daran glaube, dass Bitcoin im Dezember 2018 die Talsohle erreicht hat.

Weiter sagt er, dass der steile Absturz von Bitcoin auf rund 3.700 USD am 13. März der letzte Kursrückzug war, auf den er gewartet habe. Seiner Meinung nach wäre es noch schlimmer gekommen, wenn die Derivatebörse BitMEX nicht mitten im freien Fall einen Systemabsturz erlebt hätte. Dazu hieß es:

Obwohl ich dachte, dass 2.800 USD ab Juni möglich wären, halte ich es nicht mehr für wahrscheinlich. Denn ich denke, dass dieser Vorfall Anfang dieses Monats nahe genug an 2.800 USD lag, dass ich nicht mehr mit 2.800 USD rechne. Wenn ich also nicht mit 2.800 USD rechne, dann erwarte ich natürlich auch nicht 1.000, 1.300 oder 1.500 USD.

Und wie viele Leute sagten, wenn BitMEX nicht in die Knie gegangen wäre, hätten wir wahrscheinlich 2.800 USD und vielleicht sogar weniger gehabt. Es (das) ist sehr gut möglich (…)

blank
Bitcoin (BTC) Kurs am 31.03.2020

Welche Auswirkungen hat das Bitcoin Halving?

Im Hinblick auf das kommende Halving äußerte sich Vays ebenfalls. Er sagt, dass das Halving von Bitcoin, die das Angebot an neuen Bitcoin, die auf den Markt kommt, um die Hälfte reduzieren soll, eine bedeutende Rolle bei der Unterstützung des Bitcoin Kurses spielen dürfte. Er führte dazu aus:

Ich rechne sicherlich nicht mit 2.800 USD nach dem Halving. Und die Halbierung ist nur noch zwei Monate entfernt. Wir sind bereits Ende März. Das Halving findet Mitte Mai statt. Es sind also noch zwei Monate. Wenn es geschehen soll, muss es jetzt geschehen. Und ich glaube nicht, dass es passiert. Ich glaube, dass wir in den nächsten drei bis vier Monaten eine Art aufsteigendes Dreieck bilden und schließlich ausbrechen werden.

Korrelation zu traditonellen Märkten

Was die Korrelation zu den traditionellen Märkten betrifft, so erwartet Vays, dass Bitcoin weiterhin korreliert bleibt, aber langsamer fällt. Sollte der Aktienmarkt beispielsweise um 30 % fallen, erwartet Vays einen Rückgang von Bitcoin um 15 % bis 20 %.


Soll man jetzt Bitcoin kaufen? Hier erfährst du, wie das schnell, einfach und sicher geht.

Bild: Pixabay

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

two × 2 =