Twitter-CEO Jack Dorsey kauft immer noch jede Woche eine ganze Bitcoin (BTC)

Jack Dorsey, der CEO von Twitter, hat bestätigt, dass er nach wie vor jede Woche ein Bitcoin (BTC) kauft.

Dorsey erklärte, dass er immer noch das Maximum seiner Bitcoin-Käufe über den Zahlungsdienst „Cash App“ tätige. Cash App ist eine Tochtergesellschaft von Dorseys eigenem Zahlungsanbieter Square. Für seine Käufe hat Dorsey sich ein wöchentliches Limit von 10.000 USD gesetzt.

Bei den heutigen Preisen sind das 1,14 Bitcoin pro Woche.

Dorsey kauft Bitcoin über Cash App

Vor etwas mehr als einem Jahr sagte Dorsey in dem Podcast „Tales from the Crypt“ gesagt, dass er Bitcoin über Cash App kauft. Dabei reizt er sein wöchentliches Limit aus. Das Limit von Cash App liegt bei 10.000 USD. Dorsey erwähnte nicht, wie oft er Bitcoin über Cash App gekauft hat, sondern nur, dass er das Limit in der letzten Woche ausgeschöpft hatte.

Weiter sprach er außerdem über „Stacking Sats“. Dabei handelt es sich um eine Bewegung, bei der winzige Mengen Bitcoin über lange Zeiträume hinweg gekauft werden. Dazu bemerkte Dorsey, dass er „das auf Twitter gesehen“ habe und „es fantastisch fand“. Weiter sagte er:

Ich hätte teilgenommen, aber ich habe bereits mein Limit der Cash App überschritten, so dass ich nicht mehr kaufen kann.

blank
Der Bitcoin Kurs am 13.05.2020

Jetzt hat der Twitter-Nutzer „Bitcoin Munger“ an Dorseys frühere Kommentare angeknüpft und gefragt, ob er (Dorsey) immer noch das Maximum an Bitcoin kaufe.

Dorsey antwortete einfach: „Ja“.

Dorsey ist ein Bitcoin Verfechter

Der Twitter-CEO ist schon seit einiger Zeit für seine Pro-Bitcoin-Haltung bekannt. Kürzlich bezeichnete er das Bitcoin-Whitepaper sogar als „Poesie“. Dies tat er während seines Auftritts im Artificial Intelligence Podcast mit dem MIT-Forscher Lex Fridman am 24. April.

Obwohl er es zuvor abgelehnt hatte, Einzelheiten über seine Gesamtbeteiligung an Bitcoin mitzuteilen, ist Dorsey seit langem ein Verfechter der Kryptowährung in seinem persönlichen und beruflichen Leben.

Doch nun, da das Halving von Bitcoin erfolgt ist, wird es auch für Dorsey noch weniger Bitcoin geben.


Soll man jetzt in Bitcoin investieren? Hier lernst du, wie das zeitsparend, unkompliziert und sicher geht.

Bild: Pixabay

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

17 + 17 =