Bitcoin Kurs Prognose: Große Korrektur für BTC steht bevor laut Analyst

Einer der wenigen Analysten, die den Beginn des Kursrückganges von Bitcoin (BTC) im Jahr 2019 prognostiziert hatten, sagt, dass Bitcoin sich für eine große Korrektur bereitmacht.

Bitcoin Kurs befindet sich in absteigendem Dreieck

Der Analyst mit dem Pseudonym „Dave the Wave“ erklärte seinen 25.000 Followern auf Twitter, dass er glaube, dass die führende Kryptowährung in einem absteigenden Dreieck bleibe, das bis Ende 2018 zurückreicht.

Nach seiner Auswertung erwartet er einen kurzfristigen Aufschwung vor einem weiteren Ausverkauf. Durch diesen würde Bitcoin zwischen März und Mai 2020 auf einen Kurs von 8.300 USD fallen.

Bitcoin Kurs am 09.03.2020
Bitcoin Kurs am 09.03.2020

Basierend auf dem Chart des Analysten könnte Bitcoin in diesem Monat zuvor allerdings einen Aufschwung nahe an die Marke 9.500 USD erleben. Erst danach könnte die Korrektur beginnen.

Technischer Indikator zeigt Bärentendenz

Seine Prognose stützt „Dave“ auf einen technischen Indikator, den man bereits seit 1979 als „Moving Average Convergence/Divergence“ (MACD) kennt. Dieser Indikator soll Veränderungen im Trend, in der Stärke und im Schwung eines Vermögenswertes aufzeigen.

Erläuterung von Binance zum technischen Indikator MACD

Bereits im Juni 2018 hatte „Dave“ den Beginn des Kursrückganges von Bitcoin im Jahr 2019 richtig vorhergesagt. Er erwartete, dass Bitcoin bis Ende 2019 auf knapp über 6.000 USD fallen würde. Seine Vorhersage erwies sich als bemerkenswert genau, da Bitcoin im Dezember ein Jahrestief von 6.425 USD erreichte.



Bild: Pixabay

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

10 − 5 =