Blockchain Investor: Genehmigung der SEC wird Bitcoin Kurs auf Höhenflug schicken

Der Kryptomarkt war in der letzten Zeit eher ruhig. Die verfügbaren Daten zeigen, dass auch die Marktkapitalisierung relativ stabil geblieben ist. Seit dem 21. September bewegt sie sich im Bereich zwischen 200 Milliarden USD und 220 Milliarden USD.

Nicht jeder Kryptoinvestor ist aber mit dieser Phase relativer Marktstabilität zufrieden. Diejenigen, die im letzten Boom investiert haben, hoffen natürlich auf die sehnlich erwartete Rallye. Nur so können sie das angelegte Geld wieder herausholen und vielleicht sogar einen Profit mit ihren Kryptoanlagen machen. Was dem Markt derzeit fehlt, ist ein Auslöser, der den Ball ins Rollen bringt. Nach Meinung des Blockchain Investors, Beraters und Influencers Oliver Isaacs könnte dieser Auslöser von der US-Börsenaufsichtsbehörde SEC kommen.

 

Genehmigung der börsengehandelten Fonds auf Bitcoin Basis

Viele Kryptoexperten gehen davon aus, dass eine Markterholung unausweichlich ist. Allerdings glauben manche Beobachter auch, dass eine Rallye nicht so bald kommt. Sie werde vermutlich erst im nächsten Jahr oder in den nächsten Jahren stattfinden, heißt es. Im Gegensatz dazu steht die Meinung von Oliver Isaacs, wie Forbes berichtete. Isaacs geht davon aus, dass eine Genehmigung der börsengehandelten Fonds (ETFs) auf Bitcoin Basis der große Auslöser sein könnten, auf den der Markt warte. Forbes zitierte ihn dazu:

„Die Genehmigung eines ETFs [börsengehandelter Fonds] auf Bitcoin Basis wird die Schleusen öffnen. Neue Investoren werden Milliarden von US-Dollar in Kryptowährungen anlegen, und zwar mit derselben Leichtigkeit, mit der sie in Aktien und alle anderen Mainstream-Assetklassen investieren.“

 

Bitcoin könnte auf 22.500 USD steigen

Wenn die US-Börsenaufsichtsbehörde SEC die börsengehandelten Fonds auf Bitcoin Basis genehmigt, könnte das Bitcoin zu neuen Kurshöhen führen. Gegenüber Forbes erklärte Isaacs, dass für ihn die Situation ähnlich derjenigen von Gold im Jahr 2003 sei. Isaacs sagte:

„Das Edelmetall stieg im Nachgang der ersten Genehmigung eines börsengehandelten Fonds im März 2003 um mehr als 300 Prozent.“

Die Genehmigung eines börsengehandelten Fonds auf Bitcoin Basis könnte ähnliche Auswirkungen auf den Kurs von Bitcoin haben. Wenn es zu einer solchen Genehmigung kommt, könne, so schätzte Isaacs, Bitcoin bis auf 22.500 USD pro Coin steigen.

Bisher hat die SEC bereits verschiedene Anträge auf Zulassung solcher börsengehandelten Fonds abgelehnt. Dazu gehörten zum Beispiel auch wiederholt Anträge der Winklevoss-Zwillinge. Im Blog hatte ich darüber bereits berichtet. Es liegen jedoch noch weitere Anträge vor. Dazu zählt unter anderem der Antrag von VanEck und SolidX, der an sich bis zum 30. September entschieden sein sollte. Dennoch sieht die SEC offenbar weiteren Prüfungsbedarf und hat ihre Entscheidung hinsichtlich dieses Antrags auf den 29. Dezember 2018 vertagt.

Quellen: Forbes, CNBC, Pixabay

You might also like More from author

2 Kommentare

  1. Michael S. says

    Das ist Volksverblödung pur nun zu behaupten Bullrun wird in den nächsten Jahren kommen.
    Es wird weder heute noch in den nächsten Jahren einen solchen Run geben weil die Bitcoinbesitzer langsam ihre Bestände verkaufen da das Vertrauen sinkt.
    Dieser ganze Unsinn den man jeden Tag auf Youtube oder anderen Foren oder Kryptoseiten liest gehört verboten Blockchain wird ihren Weg machen aber Kryptocoins nie, zu instabil, umständlich, als Währung nicht einsetzbar und anfällig für Hackerangriffe.
    Solange die Blinden unter den Sehenden wandeln wird der Markt noch relativ stabil bleiben aber wehe wenn die Einsicht kommt lieber 50% Verlust hinnehmen als Totalverlust.
    Diese Aussagen Bullrun 2.Q 2018 dann 3.Q 2018 nun 4.Q2018 mitlerweile 1.Q 2019 oder erst 2. Q 2019 dient nur dazu die Leute noch weiter zutreiben.
    Ich lese ständig fallende Kurse sind kauf Kurse kann jeder machen keine Frage aber zu glauben später mehr zu haben wird sich umschauen und heulen.
    Jeder wartet auf den Bullerun kann sein kann auch nicht sein aber immer wieder die gleiche Laier zu spielen und auch noch zu glauben keiner merkt es verspielt das Vertrauen, aber wen juckt es wenn ein Anderer verdient.
    Bei Münzen ( Euro ) wurde auch immer gesagt der Kurs steigt und hat Prognosen erstellt heute kann man immer wieder Münzen anderer Länder finden, der Hype ist aus wird auch bei Bitcoin und Co. so kommen.
    Wenn dann auch noch erzählt wird der Run wird in ein paar Jahren erst richtig los gehen ist einfach unseriös weiter nichts und ein Schwindler obendrein.

    1. Peter Joost says

      Hallo Michael, vielen Dank für deinen Kommentar! Wir sind hier eine Krypto-News Seite und informieren unsere Leser über aktuelle Entwicklungen in der Szene, dazu gehören auch diverse Analysten- und Investorenmeinungen. Genauso machen wir dies im umgekehrten Fall. Die Artikel spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

Kommentar schreiben

Your email address will not be published.