Stellar Lumens 125 Millionen USD Airdrop lässt Kurs auf 5-Wochen Hoch steigen

Nach einer Phase der Seitwärtsbewegungen zeigen sich die Kurse der Kryptowährungen inzwischen wieder etwas lebhafter. Das gilt auch für Stellar Lumens (XLM). Binnen der letzten 24 Stunden vor Redaktionsschluss hatte Stellar 3 Prozent zugelegt. Auf die Woche gerechnet beträgt der Zuwachs sogar 20 Prozent. Damit ist Stellar zurzeit eine der am besten abschneidenden Kryptowährungen. Diese positive Entwicklung könnte etwas mit dem angekündigten Airdrop für die Nutzer des Blockchain-Wallets zu tun haben.

 

Stellar Lumens im Wert von 125 Millionen USD

Der Airdrop selbst wurde im Blog von Stellar angekündigt. Demnach will der Wallet-Anbieter „Blockchain“ Stellar Lumens im Wert von 125 Millionen USD an Kunden ausschütten, die sich für seine Dienste anmelden. Die erste Charge soll in dieser Woche verteilt werden, und zwar an Personen, die sich über die Unternehmenswebsite registrieren.

Mit dieser freundlichen Geste will Blockchain die Welt der Kryptowährungen fördern und den Nutzern helfen, sicher und einfach mit ihren Coins umzugehen. So teilte das Unternehmen mit:

„Der erste Schritt zur aktiven Teilnahme am Kryptoumfeld ist es, ein Kryptoasset zu erwerben. Indem wir unseren Nutzern kostenlose Stellar Lumens anbieten, hoffen wir, dazu beizutragen, eine größere Community von Kryptonutzern aufzubauen.“

Die Stellar Development Foundation teilte dazu in ihrem Blog mit, dass es sich um den bisher größten Stellar-Airdrop handele. So würden bis zu 500 Millionen Token verteilt. Weiter erklärte man, dass die Verteilung von Stellar Lumens immer schon zum Kern der Strategie der Stiftung gehört habe. Inzwischen sei das Netzwerk genügend angewachsen, um Massenverteilungen sinnvoll zu machen.

 

Die Teilnahme am Airdrop

Für die Teilnahme an dem Airdrop müssen sich die Nutzer auf Blockchain.com registrieren und ihre Identität verifizieren, um Doppelverteilungen zu vermeiden. Sobald das erfolgt ist, schüttet Blockchain Stellar Lumens im Wert von 25 USD aus. Diese können die Nutzer frei verwenden.

Zu dem Airdrop äußerte sich auch Jed McCaleb, der Mitbegründer von Stellar, der auch an Ripple und der Kryptobörse Mt.Gox mitgewirkt hat. Er erklärte, dass Airdrops wichtig seien, um neue Nutzer zu gewinnen und die Annahme zu erhöhen. So sagte er:

„Wir glauben, dass Airdrops ein zentrales Mittel sind, um eine offenere Kryptowirtschaft zu schaffen. Die kostenlose Ausgabe von Lumens ist eine Einladung an die Communitys, die Dienste zu schaffen, die sie brauchen. Durch die Zusammenarbeit mit Blockchain vergrößern wir die Verfügbarkeit und erhöhen die aktive Nutzung von Lumen im Netzwerk. Damit erhöhen wir die Nützlichkeit des Netzwerkes um ein Vielfaches.“

Airdrops haben, ebenso wie Hard Forks, einen großen Einfluss auf die kurzfristige Kursentwicklung von Kryptowährungen. Das Gleiche gilt, wenn Kryptowährungen an großen Kryptobörsen notiert werden. Das erklärt auch den Aufschwung des Kurses von Stellar Lumens, ebenso wie den von Bitcoin Cash, dessen Hard Fork demnächst bevorsteht.

Quellen: Stellar, Blockchain, TechCrunch, Pixabay

 

You might also like More from author

Kommentar schreiben

Your email address will not be published.