Experte: Bitcoin Kurs Prognose bei 50.000 USD, News zu Ripple XRP, Ethereum, Tron, Litecoin, Stellar und Cardano

Heute wollen wir einen Blick auf die neue Prognose eines legendären Traders im Kryptobereich werfen. Weiter geht es um die Zukunft von Zahlungen in Ripple XRP und andere Themen aus dem Bereich der Kryptowährungen.

 

Bitcoin Kurs

Der altgediente Trader Peter Brandt hat eine neue Prognose für Bitcoin abgegeben. Besonders bekannt ist Brandt für seine zutreffende Voraussage des Bitcoin Kurssturzes im Januar 2018. In einem Interview mit Yahoo Finance hat Brandt jetzt erklärt:

„Ich glaube, dass das, was zwischen Dezember 2017 bis Dezember 2018 geschehen ist, eine Wiederholung dessen ist, was sich im Bärenmarkt von 2013 bis 2015 abspielte. Im damaligen Bärenmarkt hatten wir zehn aufeinanderfolgende Bewegungen nach oben und unten. Jetzt zeigt sich beinahe dasselbe Muster. Nach dem Bitcoin Tief von 2015 haben wir erlebt, wie der Markt in einen parabelförmigen Aufstieg überging.“

Weiter sagte er:

„Die Analogie passt erstaunlich gut. Basierend auf den Beobachtungen dieser Analogie glaube ich, dass die Kryptowährungen jetzt zu einem parabelförmigen Bullenmarkt zurückkehren. Ich frage mich nur, ob wir uns hier ein wenig erholen und dann etwas im Spätsommer (…) oder nicht. Es besteht die Möglichkeit, dass das geschieht oder nicht geschieht.“

Danach erklärte Brandt, dass er davon ausgehe, dass sich der Bullenmarkt über die nächsten zwei Jahre entwickeln werde. Dabei könnte der Kurs von Bitcoin auf bis zu 50.000 USD steigen, sagte Brandt.

Ethereum

Der nächste Blogeintrag „Week in Ethereum“ ist veröffentlicht. Darin geht es um Ethereum 2.0 und eine ganze Anzahl von Aktualisierungen für Plattformen, unter anderem OmiseGo, Zilliqa und MyCrypto.

 

Ripple Labs und Ripple XRP

Wietse Wind ist der Leiter von XRPL Labs. Wind hat jetzt auf Twitter eine Reihe neuer Funktionen vorgestellt, die im neuen „XRP Tip Bot“ integriert sein sollen. Darüber hinaus stellte er die auf Ripple XRP basierende Zahlungs-App des Unternehmens vor.

Um ein Trinkgeld („Tip“) an einen Empfänger zu senden, soll den Nutzern eine Liste von Kontakten zur Verfügung stehen. So müssen die Nutzer nicht unhandliche Kryptoadressen eingeben oder QR-Codes scannen. Darüber hinaus können sie sehen, wenn sich ein möglicher Empfänger in der Nähe aufhält.

Ripple Kaufen

Litecoin

Die Kryptowährung Litecoin ist nun nur noch vier Monate von ihrem nächsten Halving entfernt. Dann wird die Belohnung der Miner für die Blockbildung halbiert. Als Folge dürfte sich die Produktion der begrenzten Gesamtmenge der Coin verlangsamen. Die Begrenzung der Coinmenge liegt bei 84 Millionen Litecoin.

 

Stellar

Die australische Kryptobörse Independent Reserve hat angekündigt, Stellar Lumens (XLM) zu notieren. Der Handel mit der Kryptowährung soll ab Dienstag möglich sein.

 

Tron

Tron hat seinen nächsten Wochenbericht zu den dApps der Plattform veröffentlicht. Nach den Angaben in dem Bericht gibt es inzwischen 246 laufende dApps für das Tron-Umfeld.

 

Cardano

IOHK, das Unternehmen hinter Cardano, arbeitet derzeit an einem Projekt namens „Symphony“, mit der die Blockchain erlebbar werden soll. Das Projekt hat seine Wurzeln in einer Frage des Cardano-Erschaffers Charles Hoskinson. Dieser hatte gefragt, wie eine Blockchain wohl aussehe und sich anhöre.

 

Bildquelle: Pixabay

Auch interessant Mehr vom Autor

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.