Immer mehr Menschen wollen Bitcoin lernen: Lernplattform Coursera bietet nun 21 Bitcoin-Kurse an

Die US-amerikanische Online-Lernplattform Coursera hat mehr als 47 Millionen Nutzer. Sie  bietet mittlerweile 21 verschiedene Kurse zu Bitcoin an.

Führende Universitäten und andere akademische Einrichtungen bieten über Coursera verschiedene auf Kryptographie und Blockchain fokussierte Kurse an. Das machen sie zusammen mit dem in New York ansässigen Ethereum-Entwicklungsstudio ConsenSys, das über die Plattform ein auf Blockchain ausgerichtetes Programm anbietet.

Princetons Kurs über Bitcoin und Kryptographie behandelt die Grundlagen der Funktionsweise und den Wert von Bitcoin.

Die Hong Kong University of Science and Technology bietet einen Kurs über Fintech-Sicherheits- und Regulierungstechnologie an. Dieser Kurs informiert über die Gesetze zu „Know-your-Customer“ und Geldwäsche-Bekämpfung, welche für Bitcoin und andere digitale Vermögenswerte gelten.

Blockchain-Wissen ist gefragter denn je bei Arbeitgebern

Die Wharton School der University of Pennsylvania sagt, dass sie einen Lehrplan für „Individuen und Organisationen, die lernen wollen, wie man Investitionen in Kryptowährungen steuert“, erstellt hat.

Ein kürzlich veröffentlichter Bericht von LinkedIn zeigt, dass im Jahr 2020 Blockchain-Fachkräfte sehr gefragt sind. Der Bericht stellt Fachkenntnisse im Bereich der Blockchain an die Spitze der Liste der „harten Fertigkeiten“ und damit noch vor Cloud Computing, analytischem Denken und künstlicher Intelligenz.

Die Coursera-Kurse können kostenlos belegt werden.

Willst du Bitcoin kaufen? Hier lernst du wie das in wenigen Minuten sicher und einfach geht.

Bild: Pixabay

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Gesamt: 1 Durchschnitt: 5]

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

ten − six =