Ist Bitcoin die Rettung? Dr. Doom sieht wirtschaftlichen Riesen-Schock durch Corona

Der als „Dr. Doom“ bekannte Ökonom Nouriel Roubini hat eine düstere Prognose für die US-Wirtschaft.

Am 27. Februar sagte Nouriel Roubini, alias Dr. Doom, dem Spiegel, dass die Märkte „völlig wahnhaft“ seien. Falls das sich schnell-ausbreitende Coronavirus New York infizieren würde, wären Hopfen und Malz verloren.

„Ich lebe in New York City, und die Menschen dort gehen kaum in Restaurants, Kinos oder Theater. Wenn nun das Virus kommt, bricht alles zusammen.“

Das war bevor New York City seinen ersten bestätigten Fall gemeldet hatte. Heute gibt es 53.316 bestätigte Corona-Fälle im ganzen Bundesstaat, und 49.707 sind laut den von Worldometers zusammengestellten Daten aktiv. Die Zahl der Fälle allein in New York City liegt bei 23.000. Und die Zahl der neuen Fälle in den Vereinigten Staaten formt eine exponentielle Kurve.

Investoren sollten auf weiteren Einbruch der Märkte vorbereitet sein

Roubini sagt, dass diese Statistiken die Investoren auf einen weiteren Einbruch des Marktes vorbereiten sollten.

blank
Der Bitcoin Kurs am 30.03.2020

Zuvor hatte er das Platzen der Immobilienmarktblase und die Finanzkrise von 2008 vorhergesagt. Jetzt bekräftigt der Ökonom seine Analyse, dass Trump die Wahlen im November verlieren wird, was das Ende seiner Präsidentschaft bedeutet. Dann werde die wirtschaftliche Katastrophe vollends ausbrechen.

Er wägt auch die Wahrscheinlichkeit ab, dass das Kriegsrecht eine große rechtliche Unbekannte auslöst. Bis Ende April werden sich 50 Millionen Amerikaner mit dem Virus anstecken, basierend auf der derzeitigen exponentiellen Übertragungsrate. Die tägliche Zunahme der Fälle beträgt 20%.

In einem Livestream am Freitag weist Roubini auf die krassen Unterschiede zwischen der aktuellen Wirtschaftskrise und der Großen Depression der 1930er Jahre hin.

Wird der aktuelle Crash schlimmer als die Große Depression werden?

„Jede Komponente der wirtschaftlichen Aktivität und der Gesamtnachfrage bricht zusammen. Der Zusammenbruch dauerte während der globalen Finanzkrise und der Großen Depression etwa drei Jahre. Es gab dann den Zusammenbruch des Aktienmarktes, den Zusammenbruch der Schulden- und Kreditmärkte, den Zusammenbruch der wirtschaftlichen Aktivität und einen Anstieg der Arbeitslosenquote. Nun hat sich das nicht in drei Jahren, sondern in drei Wochen ereignet.“

„Wir wissen also, dass dies die größere Rezession ist, größer als die globale Finanzkrise. Es gibt auch einen Grund dafür, dass sich diese größere Rezession zu einer größeren Depression entwickeln wird. Dies könnte eine viel schwerere und langwierigere wirtschaftlichen Depression werden, die nicht nur zwei oder drei Quartale andauern wird. Sie könnte den größten Teil des nächsten Jahres andauern.“

Um die Blutung zu stoppen, sagt Roubini, dass die Regierungschefs große Haushaltsdefizite und eine unbegrenzte quantitative Lockerung durchführen müssen. Zudem braucht es die Umsetzung einer aggressiven Gesundheitsstrategie, die an allen Fronten mit obligatorischen Sperren, weit verbreiteten Tests und einer kurzfristigen, voll ausgeprägten Abschaltung der Wirtschaft zur Unterdrückung des Virus drängt. Dies wird eine Wiederaufnahme der Wirtschaftstätigkeit irgendwann im Sommer und eine mögliche Erholung bis Oktober oder irgendwann im Herbst ermöglichen.

Sperren müssen eingehalten werden

Er argumentiert auch, dass sich das Virus bei jedem Versuch, die Sperren bis Ostern zu lockern, wie ein Lauffeuer ausbreiten wird. Wenn die wirtschaftliche Unterbrechung in das vierte Quartal und in das Jahr 2021 hineinreicht, wird dies der Beginn einer schweren Depression sein.

Selbst wenn die Regierungen klug vorgehen, warnt Roubini, dass das globale Klima reif für einen Abschwung ist.

„Leider leben wir in einer Welt voller geopolitischer Rivalitäten und Risiken, die zu einer geopolitischen Depression führen, nicht nur zu einer geopolitischen Rezession.“

Roubini prognostiziert, dass die Weltbühne zusammen mit dem Coronavirus im Jahr 2020 den ersten Kampf der globalen Cyber-Kriegsführung erleben könnte, wenn die USA gegen ihre Hauptkonkurrenten antreten: China, Iran, Russland und Nordkorea.

Was die jüngste Markterholung in den USA betrifft, so ist Roubini nicht beeindruckt und warnt die Investoren, sich auf einen weiteren großen Abfall vorzubereiten.

„Es ist in der Tat ein toter Katzensprung & eine falsche Kopf-Rallye in einer anhaltenden Baisse. Virus/Makro-News 2 überraschend nach unten.“

„Anleger sollten sich auf einen weiteren Marktabsturz einstellen. Die Aktienrallye spiegelt zu sehr das Vertrauen wider, dass die politischen Entscheidungsträger die Auswirkungen des Coronavirus ausgleichen können.“


Soll man jetzt Bitcoin kaufen? Hier erfährst du wie das schnell, einfach und sicher geht.

Bild: Pixabay

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

two × 4 =