Prognose: Bitcoin Kurs könnte auf 100.000 USD steigen nach der Halbierung plus Ripple XRP und Litecoin Updates

Heute geht es in der News-Übersicht zunächst um ein Update zu einer der am meisten beobachteten Bitcoin Prognosen. Daneben gibt es auch interessante Updates zu Ripple XRP und Litecoin.

Bitcoin Prognose Update

Die neueste Prognose des Kryptoanalytikers PlanB ging viral. Der anonyme Analyst sagt, dass Bitcoin auf Kurs bleibt 100.000 USD zu erreichen. Dies trotz Bitcoins wilder Fahrt im Jahr 2019. Die Höchststände waren in 2019 bei fast 14.000 USD und die Tiefststände bei fast 3.000 USD. Dieser Ausblick basiert auf dem viel gepriesenen „Stock-to-Flow“ Verhältnis.

Er sagt, dass die Halbierung von Bitcoin einer der stärksten Katalysatoren für das zukünftige Wachstum der führenden Kryptowährung bleibt. Diese Halbierung wird voraussichtlich im Mai nächsten Jahres stattfinden.

„Meiner Meinung nach ist der Anlauf überhaupt nicht pessimistisch. Wir sind nahe am S2F-Modellwert, wie bei den letzten beiden Halbierungen. Das Einzige was mich überrascht, ist, warum wir keinen Frontlauf sehen.“

Was die Zeitachse betrifft, sagt PlanB, dass 100.000 USD pro Bitcoin wahrscheinlich zwischen 2020 und 2023 erreicht werden. Dies gibt sein Modell so an.

Stock-to-Flow misst das bestehende Angebot von Bitcoin im Vergleich zur Menge der in den Verkehr gebrachten Coins. Analysten verwenden es für Rohstoffe wie Gold, um zu zeigen, wie die Knappheit oder Fülle eines Vermögenswertes mit seinem Wert verbunden ist.

Trotz seiner Popularität hat das Verhältnis seinen gerechten Anteil an Kritikern. Der Analyst und Ökonom Alex Krüger sagt, dass Stock-to-Flow bei weitem nicht zuverlässig ist.

„Erstaunlich, wie so viele heutzutage S2F erwähnen, wenn jemand das Bitcoin-Angebot erwähnt… Ich denke nicht, dass es sehr wichtig ist. Es wird massiv überbewertet.

Das Stock to Flow Modell ist für die Bullen, was das Tether Manipulationspapier für Pessimisten ist. Beide basieren auf ausgefallenen statistischen Modellen (mehr noch das letztere). Beide sind fehlerhaft. Der Verstand glaubt, was er glauben will.“

Ripple XRP

Bob Ras ist CEO der estnischen Kryptobörse CoinField. Er sagt, dass das XRP Ledger dem Stresstests standhält für die neue tokenisierte Asset Trading-Plattform des Unternehmens namens Sologenic.

CoinField hat kürzlich einen von Ripple zugelassenen Validator auf dem XRP Ledger gestartet. Es bereitet sich auf den Start vor.

Sologenic wurde entwickelt um es den Leuten zu ermöglichen tausende von tokenisierten Versionen von Aktien und börsengehandelten Fonds gegen XRP und einen neuen Token namens SOLO zu handeln.

Litecoin

Eine wichtige Initiative bei Litecoin ist es Datenschutz und Fungibilität in die Kryptowährung einzubringen. Der leitende Entwickler der daran arbeitet sagt, dass die ersten Schritte dahingehend reibungslos verlaufen.

In einem neuen Blog Post und Twitter-Thread sagt David Burkett, dass der erste Schritt war sich mit der Codebasis von LTC vertraut zu machen. Litecoin ist eine Abspaltung von Bitcoin.

„Danach habe ich daran gearbeitet, die Grin++ Codebasis so umzugestalten, dass LTC Grin++ mit minimalen Änderungen wiederverwenden kann.

Es ist kein Geheimnis, dass ihr Entwicklungsprozess schon lange darin besteht, die neuesten Bitcoin-Änderungen einfach zusammenzuführen. Ein Teil der Herausforderung mit dem EB wird darin bestehen, es so zu gestalten, dass diese Praxis fortgesetzt werden kann falls ich von einem Bus überfahren werde.“

Bislang gibt es keinen Starttermin für das Litecoin Upgrade.

— Anzeige —

Textnachweis: Dailyhodl Bild: Pixabay

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Auch interessant Mehr vom Autor

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.