Was hat Apple gegen Bitcoin und Blockchain? Kryptobörse Coinbase sagt, Apple beendet Unterstützung für dApps

Apple beendet scheinbar die Unterstützung für dApps auf seinen Geräten. Damit wären indirekt auch Bitcoin und andere Kryptowährungen betroffen. Der Coinbase CEO machte diese Aussage vor kurzem.

Laut Coinbase CEO Brian Armstrong scheint Apple die Unterstützung für dezentrale Anwendungen auf iOS-Geräten zu beenden.

In einem neuen Thread auf dem Ethereum-Subreddit erklärt Armstrong, warum die führende US Kryptobörse dezentrale Anwendungsfunktionalität (DApp) aus dem Coinbase Wallet im App Store entfernt.

„Apple scheint die Nutzung von Dapps aus dem App Store zu eliminieren. Wenn Apple-Kunden Dapps nutzen wollen, müssen wir diese Anfrage möglicherweise auf irgendeine Weise weiterleiten können an Apple“.

Der Begriff „dezentralisierte Anwendungen“ ist ein allumfassender Name für jedes Programm, das für die Ausführung in einem Blockchain-Netzwerk aufgebaut ist. Es funktioniert ohne die Kontrolle einer einzigen, zentralen Instanz.

Eine Vielzahl von DApps sind bereits entstanden. Darunter finden sich dezentrale Kryptobörsen, Wettplattformen, Spiele und Finanzinstrumente.

Apples neue Richtlinie könnte sich negativ auf DeFi und andere Blockchain-Bereiche auswirken

Armstrong sagt, dass Apples veränderte Haltung zu dezentralisierten Anwendungen wahrscheinlich große Auswirkungen auf die dezentralisierte Finanzwirtschaft (DeFi) haben wird. Dies ist eine aufstrebende Industrie, welche die Blockchain-Technologie nutzen will um Menschen einen besseren Zugang zu Krediten, Bank- und Zahlungsdienstleistungen, Hypotheken und mehr zu ermöglichen.

„Dies ist ein wichtiger Bereich der Innovation in der Finanzwelt. Viele Entwickler und frühe Anwender dieser Technologie haben Millionen von Dollar an Kryptowährungen in diesen Finanzanwendungen gebunden. Falls diese Appstore-Richtlinie fortgesetzt wird, können diese Menschen diese Dienste nicht mehr auf mobilen Geräten von Apple nutzen.

Der Umzug erfolgt nur wenige Tage nachdem Google das beliebte, auf Ethereum basierende Wallet MetaMask aus dem Play Store verbannt hat.

Google sagt, dass es MetaMask entfernt hat weil die App gegen seine Richtlinien zum Krypto-Mining verstößt. Jedoch sagt MetaMask, dass keine seiner Funktionen in irgendeiner Weise das Mining beinhaltet.

— Anzeige —

blank

Textnachweis: Dailyhodl Bild: Pixabay

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

12 − seven =