Was Ist Ethereum?

Ethereum ist eine Kryptowährung und zugleich eine innovative Blockchain Plattform auf der wiederum andere Blockhain Projekte aufbauen. Um das Prinzip von Ethereum zu verstehen zieht man am besten den Vergleich zum Internet.

In der heutigen Form des Internets sind fast alle unsere Daten wie Passwörter, finanzielle Informationen und unser soziales Netz auf zentralen Servern von Amazon, Google oder Facebook gespeichert. Dies hat natürlich seine Vorteile denn diese Firmen haben spezialisierte Teams welche sich um die Effektivität und Effizienz dieser Internetdienste kümmern. Zu den Nachteilen gehört, dass diese Dienste regelmäßig von Hackern angegriffen werden oder dass auch staatliche Stellen in vielen Ländern sich darauf problemlos Zugriff verschaffen können. Dies wird unter anderem in dem Film „Snowden“, welcher die Abhör- Aktivitäten der NSA unter die Lupe nimmt, anschaulich dargestellt. Internetpioniere wie der Gründer des Apache Web Servers Brian Behlendorf haben diese zentrale Architektur des Internets gar als eine Kern-Schwäche bezeichnet.

Das oberste Ziel von Ethererum ist es die Idee des Internets auf eine dezentrale Basis zu stellen. Bitcoin wird oft als bessere (da dezentrale) Alternative zu PayPal und Online Banking bezeichnet. Ethereum hingegen nutzt die Blockchain Technologie um diese zentralen Webdienste zu dezentralisieren. Insbesondere jene welche Daten speichern und Finanzdienste leisten.

Ethereum ermöglicht es, dass Server und Cloud-Dienste ersetzt werden durch tausende sogenannte „Nodes“ die durch Nutzer in der ganzen Welt betrieben werden in einer Art peer-to-peer Netzwerk. Dieses Ethereum Netzwerk bildet wiederum die Grundlage für allerlei Applikationen die von jedermann darauf aufgebaut werden können. Die bekannteste Art dieser Applikationen sind derzeit die sogenannten Altcoins. Die meisten Kryptowährungen welche neu erscheinen durch Initial Coin Offerings sind ein Beispiel hierfür.

 

– Anzeige –

JETZT BITCOIN MIT HEBEL HANDELN
Handeln Sie Bitcoin mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Mit dem kostenlosen Demo-Konto von Plus500 können Sie dies jetzt ausprobieren. Auf Plus500 können Sie neben Bitcoin auch viele weitere Kryptowährungen handeln, z.B. Ethereum und Ripple.
Jetzt informieren!

80.6% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

 

Wenn man sich zum Beispiel im Appstore umsieht findet man dort tausende Apps die sämtliche Bereiche von Fitness bis zum Online Banking abdecken. Viele dieser Apps speichern Ihre persönlichen Informationen und Zahlungsdetails wie Kreditkarten Nummern. Diese Daten werden in der Regel direkt beim App Betreiber gespeichert und auch bei weiteren Parteien wie Zahlungsdienstleistern. Darüber hinaus wird selbst die Auswahl an Apps zentral verwaltet von Unternehmen wie Apple, Facebook oder Google. Ethereum will an dieser Stelle den Nutzern und Herausgebern dieser Apps wieder die Kontrolle zurückgeben und den Mittelmann obsolet machen. Die grundlegende Idee ist, dass kein zentraler Dienst plötzlich eine solche App abschalten oder zensieren kann, sondern dass alles dezentral über die Ethereum Blockchain in den Händen der Nutzer liegt.

Was sind die zentralen Herausforderungen von Ethereum?

Derzeit laufen über das Ethereum System täglich mehr als 0.5 Millionen Transaktionen. Dies ist bereits mehr als die Transaktionen von Bitcoin, welche auf eine 7 Jahre längere Historie zurückblicken kann. Dies zeigt sehr gut die Skalierbarkeit von Ethereum. Allerdings bleibt noch abzuwarten ob diese Technologie in Zukunft das gleiche Maß an Nutzerfreundlichkeit und Geschwindigkeit von Diensten wie Google oder Apple bieten kann. Wir befinden uns noch recht früh in der Innovations- und Adaptionskurve von Ethereum und es wird hier sicherlich, wie bei allen bahnbrechenden Innovationen, in Zukunft noch große Herausforderungen geben.