Willst du Bitcoin kaufen? 2020 könnte ein Rekordjahr für die Kryptowährung werden

Bitcoin (BTC) hat einen bemerkenswert starken Start in das Jahr 2020 erlebt. Analysten glauben, dass es ein Rekordjahr für Bitcoin werden könnte, womit sich ein Kauf auszahlen würde.

Im Januar hat der Bitcoin-Markt an Fahrt gewonnen und im Jahr 2020 zum ersten Mal die Marke von 9.000 US-Dollar durchbrochen. Auf der Welle der positiven Kryptomarkt-Stimmung scheint jetzt ein guter Zeitpunkt zu sein, um mit Investitionen in Bitcoin zu beginnen. Hier erkläre ich dir, wie du am schnellsten und einfachsten in Bitcoin investieren kannst.

Schritt 1: Wähle einen vertrauenswürdigen Bitcoin Händler

Es gibt eine ganze Reihe von Kryptobörsen mit unterschiedlicher Leistung und Glaubwürdigkeit. Du solltest dich auf die preisgekrönten und regulierten Kryptobörsen konzentrieren. Die beste Wahl ist nach meiner Erfahrung der Krypto-Broker eToro. Das Unternehmen ist schon lange am Markt, hat eine offizielle Lizenz und ist reguliert. Zudem schützt es deine Privatsphäre und bewahrt Kundengelder auf getrennten Konten auf.

Auf eToro zahlst du eine Fiatwährung ein, zum Beispiel Euro, und kaufst dort CFDs auf Bitcoin. „CFD“ steht für „Contract for difference“ und ist ein Differenzkontrakt. Damit kannst du an den Kursschwankungen von Bitcoin verdienen, ohne selbst Bitcoin aufbewahren zu müssen.

Schritt 2: Wähle das richtige Wallet

Da Bitcoins ein elektronisches Gut sind, musst du sie besonders sicher aufbewahren, wenn du Bitcoin direkt kaufst (bei einem CFD hast du diese Sorge nicht). Am besten geeignet ist dafür ein sogenanntes „Wallet“. Ein Wallet ist eine Mischung zwischen einer Brieftasche und einem Tresor. Zur Auswahl stehen Software- und Hardware-Wallets.

Schritt 3: Wähle die gewünschte Zahlungsmethode

Kryptobörsen bieten verschiedene Zahlungsmöglichkeiten an. Heutzutage kannst du traditionelle Zahlungsmethoden wie Banküberweisung, Kredit- und Debitkartentransaktionen oder sogar Apple Pay verwenden, um dein Konto aufzufüllen und Bitcoins zu kaufen.

Zum Aufladen meldest du dich einfach bei deinem eToro-Konto an und klickst auf „Geld einzahlen“. Dann wählst du die Zahlungsmethode und den gewünschten Betrag aus.

Zahlungen per Kredit- und Debitkarte gelten als die beliebtesten und benutzerfreundlichsten Möglichkeiten, da sie weniger Zeit benötigen. Es können dabei jedoch höhere Gebühren anfallen. Banküberweisungen wiederum haben in der Regel geringere Gebühren, sind aber langsamer.

Schritt 4. Bitcoin jetzt kaufen

Sobald du dein Konto an der Krypto-Börse eingerichtet und entschieden hast, wo du deine Bitcoins aufbewahren willst und deine Mittel eingezahlt hast, bist du bereit, einige Bitcoins oder Teile davon zu kaufen.

Bei einem CFD auf eToro setzt du darauf, dass der Bitcoin Kurs steigt oder fällt. Wenn deine Prognose richtig ist, kannst du den CFD mit Gewinn verkaufen.

Beachte aber in jedem Fall, dass Bitcoin im Laufe seiner Geschichte immer wieder in die Höhe geschossen ist und drastisch gesunken ist. Und selbst wenn du nicht genug Geld hast, um ein ganzes Bitcoin zu kaufen, kannst du auch nur einen Bruchteil davon kaufen und weiter handeln, um mehr zu verdienen. Durch die Hebelwirkung bei CFDs kannst du auch bei kleineren Einsätzen gute Gewinne machen. Natürlich ist damit auch immer ein Risiko verbunden.

Fazit

Bitcoin hat sich als eine starke Kryptowährung erwiesen, die die Aufmerksamkeit der Investoren verdient. Heute wählen viele traditionelle Aktieninvestoren und -händler Bitcoin und andere beliebte Kryptowährungen, um ihr Investitionsportfolio zu diversifizieren. Obwohl der Krypto-Markt und insbesondere Bitcoin sehr volatil ist, kannst du damit gute Gewinne machen. Aber auch das Risiko Geld zu verlieren muss mit einkalkuliert werden.


Soll man jetzt Bitcoin kaufen? Schaue dir die besten Bitcoin Börsen an, um mit ruhigem Gewissen zu investieren.

Bild: Pixabay

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

16 + eleven =