Ethereum Scam Datenbank ist ein nützliches Tool

Die Ethereum Scam Datenbank hilft Ihnen Kryptobetrügern zu entgehen

0

Das exponentielle Wachstum des Kryptowährungs- und Blockchain-Marktes hat auch dafür gesorgt, dass man dort inzwischen alle Arten von Hacks, bösartigen Aktivitäten und Phishingfallen findet. Jetzt gibt es aber ein raffiniertes Tool, mit dem Sie diesen Fallstricken entgehen können.

Die Ethereum Scam Database (Etherscam DB) ist eine praktische Webseite, die Informationen der Nutzer zu der Fülle von Onlinebetrügereien sammelt. Damit sollen Einsteiger im Kryptobereich davor bewahrt werden, Betrügern zum Opfer zu fallen, die nur darauf warten, sich die Coins der Nutzer unter den Nagel zu reißen und die Bitcoin Wallets anderer Leute zu leeren.

Seit dem Start im letzten Jahr hat die Website insgesamt 2.614 potentiell betrügerische Seiten registriert und diese auf 223 verschiedene Adressen zurückführen können (die von den mutmaßlichen Betrügern zum Aufbewahren der gestohlenen Geldmittel verwendet werden). Glücklicherweise sind die meisten dieser Fälle bereits geklärt.

Zur Einordnung der Zahlen: EtherscamDB zeigt an, dass derzeit nur 253 aller registrierten, potentiell bösartigen Seiten online sind.

Besonders hilfreich ist dabei, dass EtherscamDB praktischerweise auch die genaue Art des Angriffs zeigt. Weiter wird die seinerzeit verwendete Internetadresse (URL) angezeigt, auf der der Betrug zuerst festgestellt wurde, ebenso wie einige Zusatzinformationen, die den genauen Angriffspfad noch detaillierter darstellen.

Zusätzlich dazu hat die Seite auch ein Feld, in dem genau angezeigt wird, auf welches Unternehmen oder welchen Dienst der bösartige Link abzielt. So können Sie Ihre Suche noch einfacher auf die von Ihnen genutzten Dienste und Anbieter eingrenzen.

Das einzige Problem, das ich bei der Nutzung von EtherscamDB feststellen konnte, ist, dass die Webseite ziemlich oft Serverprobleme hat. Trotzdem ist EthercamDB ungeheuer praktisch, um sich aktuell im Kryptobereich zu bewegen, denn die Betrügereien haben in der letzten Zeit zugenommen.

So war zum Beispiel vor zwei Wochen Google voll von Links, die auf bösartige Kopien der bekannten Börse Binance verwiesen. In jüngerer Zeit erhielt das beliebte Ethereum-Wallet „MyEtherWallet“ (das auch EtherscamDB unterhält) eine ganze Reihe von Beschwerden von Nutzern, die berichteten, dass jemand ihr Geld gestohlen habe. Hinzu kommen beinahe tägliche Meldungen über gestohlene Geldmittel von Reddit-Nutzern, die unwissend ihre privaten Schlüssel an Phishing-Betrüger weitergeben.

In der Zwischenzeit sollte jeder, der einen neuen Betrug mit Bezug zu Kryptowährungen entdeckt, die verdächtige Aktivität an EtherscamDB melden. Dazu kann ganz einfach dieser Link verwendet werden.

You might also like More from author

Kommentar schreiben

Your email address will not be published.