Bitcoin Kurs crasht in nur 24 Stunden Minuten auf 6.411 USD – ist Silk Road schuld?

Die Kryptomärkte begannen diesen Monat positiv und hoffnungsfroh. Jetzt scheint es, als würde der Bärenmarkt doch weiter andauern. Neben Ethereum (ich berichtete) traf es danach auch Bitcoin (BTC). In einem Flash Crash stürzte Bitcoin ab und erreichte an verschiedenen Börsen einen Kurs von unter 6.500 USD. Damit verlor die Kryptowährung in unter fünf Minuten beinahe 1.000 USD an Wert.

Bei Redaktionsschluss hatte ein Bitcoin einen Kurs von 6.411 USD und eine Marktkapitalisierung von 110,18 Milliarden USD.

Verschiedene Beobachter vermuteten, dass der Grund für den Absturz die kürzlich erfolgten Bewegungen eines Bitcoin Wallets seien. Dieses könnte, Meinungen zufolge, mit Konten der geschlossenen Darknet-Handelsplattform Silk Road zusammenhängen. Kürzlich hatte ein Reddit-Nutzer entdeckt, dass Bitcoin im Wert von fast einer Milliarde USD bewegt wurden. Diese Coins wurden in Chargen an die Kryptobörsen Bitfinex, Binance und BitMEX transferiert.

In den letzten zehn Tagen hatte der Wallet-Besitzer über 11.124 Bitcoin an die Kryptobörse Bitfinex übertragen. Bitfinex ist eine der führenden Kryptobörsen der Welt. Weitere 4.421 Bitcoin übertrug er an die Kryptobörse Binance, die, gemessen am Handelsvolumen, größte Kryptobörse der Welt. Zusätzlich transferierte der Besitzer des Wallets 210 Bitcoin an die große Handelsplattform BitMEX.

Massive Anzahl an Bitcoin auf Kryptobörse übertragen

Erstaunlicherweise hatte Bitcoin am Morgen des 5. Septembers einen Kurs von 22.000 USD auf einer iranischen Handelsplattform. Dies folgte auf die Mitteilung der iranischen Regierung, dass das Mining von Kryptowährungen im Iran nun erlaubt sei.

Bitcoin hatte jedoch nicht allein unter dem Flash Crash zu leiden. Auch andere Altcoins und vor allem Ethereum verzeichneten deutliche Einbrüche. Ebenfalls nach gaben Ripple XRP und Bitcoin Cash.

Auch haben Short-Positionen für Bitcoin am Markt stark zugenommen. Die Spekulationen auf einen Kursabschwung von Bitcoin sind seit Monatsbeginn gestiegen. Die Daten zeigen, dass derzeit BitMEX das größte Handelsvolumen für Bitcoin aufweist (3,3 Milliarden USD).

Der Reddit-Nutzer „Robby16“ schrieb dazu:

„Short-Positionen, Kumpel. Wal gegen Wal. Long-Positionen werden liquidiert und geschreddert. Über 100 Millionen Tether wurden erstellt und auf Bitfinex geschickt, um dort eine Short-Position zu eröffnen.“

Der Reddit-Nutzer „Uelga“ fragte ungläubig:

„Wieder ein Crypto-Blitzverkauf oder was?“

„Crypt0jakd“ schrieb dazu auf Reddit:

„Das ist der angebliche Bullenmarkt, dieser wahnhafte Gedanke war überfällig. Nur ein Haufen Kinder, die «Lambo» schreien.“

 

Adam Furbey, ein Short-Trader aus Christchurch sagte in einem Interview:

„Ist das wieder eine Manipulation? Also, wer begnügt sich mit Bitcoin für 6.890 USD? Das wirkt wie ein geplantes Verschleudern. Dieser Irrsinn hält die Leute von Kryptos ab. Short-Positionen sind Mist.“

Sein Freund Remy war hingegen anderer Meinung:

„Genau jetzt sollte man in Krypto einsteigen. Leute wie Adam werfen jetzt hin, deshalb nenne ich sie auch «schwache Hände». Es ist gut, wenn sie aussteigen. Wir bleiben dann stärker zurück.“

Quellen: Reddit 1, Twitter, Reddit 2, Pixabay

You might also like More from author

Kommentar schreiben

Your email address will not be published.