Prognose: Bitcoin Kurs (BTC) Bullenmarkt erst ab 11.700 USD plus Ripple XRP, Ethereum, Bitcoin Cash und Litecoin Update

Heute geht es um einen möglichen Bitcoin Bullenmarkt, eine neue Kryptobörse, ein Ripple-Interview und die Integration des BitTorrent Token.

Bitcoin Kurs

Die bemerkenswerte Bitcoin Rallye 2019 setzt sich fort. So hat sich Bitcoin inzwischen von seinem Jahrestief bei etwa 3.200 USD auf 8.773 USD hochgearbeitet. Das bedeutet einen Zuwachs um 174 Prozent, der den der Spitzenunternehmen des Aktienindexes S&P 500 bei weitem übersteigt.

Der Anstieg hat eine Reihe von Tradern überzeugt, dass nun ein neuer Bullenmarkt ansteht. Dazu gehört etwa Vinny Lingham. So schrieb Lingham auf Twitter:

„Welcher Teil von «Ich sehe Bitcoin positiv, wenn es die Grenze von 6.200 USD überschreitet und 24 – 48 Stunden dort bleibt» ist bitte zweideutig? Ja, ich bin positiv im Hinblick auf den Bitcoin Kurs. Ob ich glaube, dass wir im nächsten Monat 20.000 USD erreichen? Ganz sicher nicht, aber möglich ist alles …“

Bitcoin kaufen

Dennoch ist nicht jedermann überzeugt, dass offiziell der nächste Bullenmarkt für Bitcoin eingeläutet ist. So sieht der Kryptotrader „Teddy“ die derzeitige Rallye als Hype an. Über Twitter erklärte er gegenüber seinen 19.000 Followern, dass er nur unter einer Voraussetzung an einen Bullenmarkt glaube. Das sei der Fall, wenn Bitcoin über 11.700 USD steige. Dabei handelt es sich um eine Grenze, die Bitcoin im Jahr 2018 dreimal antestete und nie überschritt.

Der Kryptoanalyst Nicholas Merten (Pseudonym: DataDash) sieht ebenfalls keinen Bullenmarkt. Vielmehr erwartet er einen Kursrückgang um 40 Prozent. Dieser soll, seiner Meinung nach, einem möglichen Kursanstieg auf 10.000 USD folgen.

Ähnlich skeptisch zeigte sich Peter Brandt. Als Analyst ist Brandt besonders bekannt dafür, dass er im Januar 2018 den Crash von Bitcoin zutreffend vorausgesagt hatte. Auf Twitter erklärte Brandt, dass sich die Rallye im Moment in der „FOMO-Phase“ befinde. Die Trader würden fürchten, Profite liegenzulassen. Eine Korrektur des Kurses sei daher wahrscheinlich.

Ethereum, Ripple XRP, Litecoin und Bitcoin Cash

Der viel erwartete Start der Kryptobörse Taotao ist offiziell für den 30. Mai angekündigt worden. Die Kryptobörse wird von Yahoo Japan unterstützt.

An der Kryptobörse sollen die Trader von Beginn an Bitcoin (BTC) und Ethereum (ETH) handeln können. Ein Margin-Trading soll für Litecoin (LTC), Ripple XRP und Bitcoin Cash (BCH) möglich sein.

 

Ripple XRP

Die französische Wirtschaftswebsite „Le Journal du Net“ hat ein Interview mit Marjan Delatinne geführt. Delatinne ist die weltweite Leiterin der Banking-Abteilung bei Ripple Labs.

In dem Interview spricht Delatinne über Ripple Partnerschaften mit europäischen Banken. Dazu gehören etwa Santander und Crédit Agricole. Delatinne erklärt zudem, dass Ripple inzwischen zwei bis drei Finanzinstitutionen pro Woche aufnehme.

Ripple XRP kaufen

Tron

Der Tron-Gründer Justin Sun hat sich zur firmeneigenen Filesharing-Plattform BitTorrent geäußert. So teilte er mit, dass die Plattform offiziell am 30. Mai in das Tron-Netzwerk integriert werde. Mit der Integration will das Unternehmen den Nutzern einen Anreiz zum Teilen von Dateien bieten. Dazu sollen die Nutzer für das Teilen mit dem auf Tron basierenden BitTorrent Token belohnt werden.

Bildquelle: Pixabay

 

 

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Auch interessant Mehr vom Autor

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.