Breaking: Neue Tether für 250 Millionen USD, wird das Bitcoin wieder nach oben treiben?

Es gibt wichtige Neuigkeiten von Tether. Das Unternehmen hat heute Morgen 250 Millionen neue Token (USDT) ausgegeben.

Diese neueste Ausgabe erhöht die Gesamtanzahl der Tether-Token (USDT) auf über 3 Milliarden. Das dürfte besonders für Investoren interessant sein. Einige Marktbeobachter sehen die neue Ausgabe dementsprechend als gute Nachricht. Die Ausgabe der neuen Charge von Token bestätigt ihrer Meinung nach, dass Großinvestoren, auch als „Wale“ bekannt, in den Markt einsteigen und wieder verstärkt Bitcoin und andere Kryptowährungen kaufen werden. Auch der Gründer von Litecoin, Charlie Lee, äußerte sich dazu über Twitter. Gegenüber seinen 781.000 Followern erklärte Lee in seinem Tweet, dass solche Schritte gewöhnlich Kurserhöhungen vorausgingen. Er schrieb:

„Generell war das in der Vergangenheit ein Vorbote für eine Kurserhöhung von Bitcoin & Co. Tether wird geschaffen, wenn Leute US-Dollar einzahlen und dafür Tether-Token (USDT) erhalten. Diese Token werden dann genutzt, um Kryptowährungen zu kaufen. Das ist so ähnlich, als wenn jemand 250 Millionen USD auf eine Börse einzahlt. Natürlich heißt das nicht, dass sie sofort kaufen müssen. Nicht vergessen: Selbst informieren!“.

Bereits am 18. Mai waren 250 Millionen USD auf dieselbe Adresse eingezahlt worden. Es scheint, als habe der Markt auf die Nachricht reagiert. Nach der Einzahlung ging der Bitcoin Kurs wieder nach oben.

Sind alle Unklarheiten ausgeräumt?

In der Vergangenheit sah sich das Unternehmen Tether häufiger in der Kritik. Dabei ging es immer wieder darum, ob das Unternehmen die von ihm behaupteten Währungsreserven wirklich vorhält. Ebenfalls unklar sind die Verbindungen von Tether zur Bitcoin Börse Bitfinex. Kürzlich kam noch eine Studie der Universität von Texas in Austin hinzu. Darin wurde behauptet, jemand habe Tether-Token zur Manipulation des Bitcoin Kurses genutzt.

Professor Griffin des Forschungsteams führte seinerzeit aus:

„Ich habe viele Märkte überprüft. Wenn es Betrug oder Manipulationen gibt, kann das Spuren in den Daten hinterlassen. Die hier zu erkennenden Spuren sind sehr eindeutig im Hinblick auf eine Manipulationshypothese“.

Jüngst gab es jedoch auch gute Nachrichten zu vermelden. Das betraf einen aktuellen Bericht der US-Anwaltskanzlei Freeh, Sporkin & Sullivan LLP (FSS). Nach einer Überprüfung bestätigte die Kanzlei schriftlich, dass alle zirkulierenden Tether-Token (USDT) von genügend Währungsreserven in US-Dollar gedeckt seien.

Der CEO von Tether, Jan Ludovicus van der Velde, sagte dazu:

„Ungeachtet der Spekulationen haben wir immer wieder betont, dass Tether zu jeder Zeit von USD-Reserven gedeckt ist, die den Wert der zirkulierenden Tether sogar überschreiten. Wir freuen uns, dass eine unabhängige Prüfung dieses nun bestätigt (…)“.

Bei Redaktionsschluss hatte Bitcoin binnen 24 Stunde um 8,65 % zugelegt. Der Kurs stand zu dieser Zeit bei 6.292 USD. Es bleibt jedoch abzuwarten, ob die jüngsten Nachrichten von Tether ausreichen, um die derzeitige Talfahrt von Bitcoin zu beenden.

Quellen: Omniexplorer-info, Forschungsarbeit, Aktuelle Kurse, Pixabay

Auch interessant Mehr vom Autor

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.