Größte Bitcoin Börse Binance mit bis zu 1 Milliarde USD Gewinn in 2018, mehr als Deutsche Bank

Binance ist die größte Bitcoin Börse der Welt. Ihr Mitbegründer ist Changpeng Zhao. In einem Interview erklärte Zhao jetzt, dass die Kryptobörse bereits ein Handelsvolumen von 1,5 Milliarden USD pro Tag abwickele. Weiter teilte er mit, dass Binance inzwischen auch 10 Millionen Nutzer habe. Mit diesen Nutzern habe die Bitcoin Börse im ersten Halbjahr 300 Millionen USD an Handelsgebühren eingenommen. Auf Binance kann man unter anderem Bitcoin kaufen, XRP, Ethereum und viele weitere Kryptowährungen. Es ist eine reine Krypto-zu-Krypto Börse, welche die Einzahlung von normalem „Fiat“ Geld wie Euro oder USD nicht unterstützt, wie beispielsweise Coinbase.

Auf Binance zahlen die Kunden eine Gebühr von 0,1 Prozent pro Handel. Diese Gebühr gilt unabhängig von der gehandelten Kryptomenge oder anderen Faktoren. Für Kunden, die ihre Gebühren mit dem Binance-Token BNB bezahlen, gilt ein Rabatt. Dieser hat für das erste Jahr eine Höhe von 50 Prozent. Im zweiten Jahr beträgt der Rabatt noch 25 Prozent. Danach soll der Rabatt in jährlichen Schritten bis auf null absinken.

Binance Gewinn in 2018 wird mit bis zu 1 Milliarde USD höher als der Gewinn der Deutschen Bank oder Commerzbank sein

In dem Interview ging Zhao davon aus, dass der Nettogewinn von Binance in diesem Jahr 500 Millionen USD bis 1 Milliarde USD betragen werde. Das legt nahe, dass die Zahl von 300 Millionen USD im Interview fälschlich als „Umsatz“ anstelle von Gewinn angegeben wurde.

Binance hatte zudem kürzlich angekündigt, dass man 10 Prozent der Handelsgebühren in einem Schutzfonds anlegen wolle. Dieser Fonds soll dazu dienen, die Nutzer und ihre Einlagen in Extremfällen zu schützen.

Die Ankündigung des Fonds erfolgte im Lichte des Syscoin-Hacks. Dabei hatten Hacker eine Schwachstelle in der Programmierschnittstelle (API) ausgenutzt. So wurde der Kurs der Kryptowährung Syscoin (SYS) manipuliert. Während des Hacks betrug der Kurs einer Syscoin zeitweise 96 Bitcoin. Das entspricht etwa einer halben Million US-Dollar, wohingegen der normale Kurs einer Syscoin bei etwa 2 US-Cent liegt.

Binance hält alleine von Bitcoin über 2 Milliarden USD in Cold Storage

Was genau geschehen ist, ist derzeit noch unklar. Schutzmaßnahmen bieten sich jedoch an, da Binance derzeit Kryptowährungen im Wert von 120 Millionen USD in Wege des Hot Storage aufbewahrt. Die im Cold Storage verwahrte Wertsumme ist sogar noch höher. Nach den bekannten Angaben beläuft sie sich allein für Bitcoin auf über 2 Milliarden USD. Darüber hinaus bietet Binance noch den Handel mit vielen anderen Kryptowährungen an. Dazu gehören Ethereum, Ripple XRP, Bitcoin Cash und viele andere.

Die Kryptobörse Binance ist noch relativ neu am Markt. Sie hat ihren Betrieb erst vor etwa einem Jahr aufgenommen. Sie wurde jedoch dank ihrer Geschwindigkeit bei der Abwicklung von Trades schnell bekannt. Ebenfalls zur hervorragenden Annahme trug bei, dass Binance als eine der ersten Kryptobörsen Handelspaare mit Ethereum anbot. Das Angebot von Binance spricht dabei spekulative Anleger wie auch Arbitrage-Trader an.

Wie die genauen Zahlen für Binance aussehen, bleibt weiterhin unklar. Sicher ist jedoch, dass die Kryptobörse an den Handelsgebühren sehr gut verdient.

 

Quellen: Bloomberg, Binance, Coingape, Pixabay

Auch interessant Mehr vom Autor

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.