Litecoin Gründer Charlie Lee: Zahlungen und Datenschutz sind am wichtigsten

Der Schöpfer von Litecoin (LTC), Charlie Lee, ist der Meinung, dass bei Kryptowährungen die Zahlungen und der Datenschutz am wichtigsten sind. Dies erklärte er in einem Interview mit dem YouTube-Kanal „Cred“.

In dem Interview führte Lee weiter aus, dass Kryptowährungen nicht nur als Spekulationsobjekt und Wertspeicher geeignet seien. Vielmehr würden sie auch noch andere Anwendungsmöglichkeiten bieten. Zahlungsabwicklung und vertrauliche Transaktionen seien für ihn ganz oben auf der Liste.

Charlie Lee im Interview

Anschließend führte Lee aus, wie die Litecoin Foundation die nach Marktkapitalisierung siebtgrößte Kryptowährung der Welt zu einem zuverlässigen Tauschmittel macht. So sagte Lee:

Mit Litecoin gehen wir definitiv mehr dahin, dass die Menschen die Coins tatsächlich ausgeben und sie nicht nur als Wertspeicher behalten. Es gibt immer mehr Geldautomaten, die Litecoin unterstützen. An diesen Automaten können die Menschen ihre Litecoin leicht abheben oder Bargeld in Litecoin umtauschen (…)

Das Ziel [von Litecoin] ist es, Geld zu sein. Es speichert Ihre Werte und Sie können es auch zum Bezahlen von Waren und Dienstleistungen verwenden.

blank
Der Litecoin (LTC) Kurs am 02.03.2020

„MimbleWimble“ für mehr Privatsphäre bei Litecoin

Um Litecoin als bevorzugte Kryptowährung für Zahlungen zu fördern, will Charlie Lee Ressourcen bündeln. So will er Litecoin-Transaktionen noch vertraulicher machen. Dazu hieß es:

Vor kurzem haben wir viel in ein Projekt rund um vertrauliche Transaktionen in MimbleWimble (ein neues Protokoll) gesteckt. Dieses Projekt soll Wege schaffen, um den Schutz der Privatsphäre bei Litecoin zu erhöhen. Ich denke, dass der Schutz der Privatsphäre und die Fungibilität (Austauschbarkeit) sehr wichtig sind. Wir treiben diese Technologie voran und versuchen, sie in Litecoin zu implementieren und einzusetzen.

Litecoins Initiative für den Schutz der Privatsphäre wird von dem Entwickler David Burkett geleitet. In der ersten Hälfte dieses Jahres will mit dem Testen vertraulicher Transaktionen im Netzwerk beginnen.


Möchtest du in Bitcoin investieren? Hier zeigen wir dir, wie das einfach, sicher und in wenigen Minuten geht.

Bild: Pixabay

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

9 − four =