Bitcoin Börse Coinbase führt neuen Weg ein um kostenlos Bitcoin zu verdienen

Coinbase führt eine neue Art der Verzinsung von Bitcoin und andere Kryptowährungen ein. Dabei unterstützt die Börse auch Ethereum und ERC20-Token.

Der Krypto-Börsengigant Coinbase bietet seinen Benutzern eine neue Möglichkeit, Zinsen auf ihre Kryptowährungen zu verdienen. Dazu integriert die Börse dezentrale Finanzanwendungen (DeFi) in das digitale Wallet der Plattform.

Coinbase Wallet-Benutzer können jetzt direkt auf DeFi-Dienste wie Compound und dYdX zugreifen, um ihre Kryptowährungen gegen Zinsen auszuleihen.

Verschiedene Zinssätze sind verfügbar auf Coinbase

Nach Angaben von Coinbase können die Nutzer mit der neuen Integration jetzt die verschiedenen Tarife verschiedener Anbieter vergleichen, ihre Kryptowährungen anlegen sowie ihre Guthaben und Zinsen überwachen. Das alles können sie tun ohne ihr Wallet und ohne einen Webbrowser zu öffnen.

„Mit dieser neuen Krediterfahrung können Sie nun Ihr Geld für Sie arbeiten lassen. Wählen Sie eine Coin zum Verleihen, einen Smart Contract und geben Sie den Betrag ein, den Sie verleihen möchten. Ihre Kryptowährungen werden dann direkt in den Smart Contract eingesetzt, um Zinsen zu verdienen.“

Laut Coinbase unterstützt die DeFi-Kreditvergabe derzeit Ethereum und die auf Ethereum basierende, in Token verpackte Bitcoin (WBTC), die 1:1 an Bitcoin (BTC) gekoppelt ist.

Weitere ERC20-Marken, die derzeit unterstützt werden, sind USD Coin (USDC), Dai (DAI), Basic Attention Token (BAT), Augur (REP) und 0x (ZRX).

Die Kreditgeber können je nach Coin und Vertrag Zinssätze zwischen 0,03% und 4,17% jährlich verdienen.


Willst du Bitcoin kaufen? Mit dieser Anleitung lernst du wie das einfach, sicher und in wenigen Minuten geht.

Bild: Pixabay

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

three × three =