Bitcoin Cash steigt um 15 % und vervierfacht sein Handelsvolumen

Für den 15. November ist eine weitere Hard Fork von Bitcoin Cash angesetzt. Offenbar in Erwartung dessen hat der Kurs von Bitcoin Cash (BCH) weitere 15 Prozent zugelegt. Bei Redaktionsschluss stand Bitcoin Cash bei 546 USD pro Coin.

Die Kryptobörse Coinbase schrieb zu der anstehenden Hard Fork:

„Zweimal im Jahr findet eine Hard Fork für Bitcoin Cash (BCH) als Teil der regelmäßigen Protokollaktualisierung statt. Die nächste Hard Fork für Bitcoin Cash ist für den 15. November 2018 angesetzt. Coinbase hat sich bereits darauf eingestellt, die auf bitcoincash.org veröffentlichte Roadmap umzusetzen.“

Auch die Kryptobörse Binance hat angekündigt, die Hard Fork von Bitcoin Cash zu unterstützen.

Binnen drei Tagen ist Bitcoin Cash damit von einem Kurs von 477 USD auf 546 USD pro Coin gestiegen. Zugleich hat sich in dieser Zeit das Handelsvolumen vervierfacht. Am 1. November noch bewegte sich das Volumen bei unter 200 Millionen USD und ist seitdem auf 980 Millionen USD angewachsen.

 

Explosiver Anstieg des Volumens und Kurses

Das Handelsvolumen zeigt damit einen ähnlichen Zuwachs wie das von Ripple XRP. Dieses hatte sich Mitte Oktober plötzlich verdreifacht, nachdem das Unternehmen Ripple eine Partnerschaft mit einer großen Bank angekündigt hatte. Seither ist das Volumen allerdings wieder zurückgegangen.

Die Investoren kaufen derzeit so viel Bitcoin Cash wie möglich, um von der anstehenden Fork zu profitieren. Am 15. November will nChain, geführt vom umstrittenen Craig Wright, Bitcoin Cash in zwei Chains aufspalten. Die Besitzer von Bitcoin Cash erhalten dann einen gleichwertigen Betrag des neu abgespaltenen Tokens.

Das meiste Handelsvolumen von Bitcoin Cash kommt derzeit von reinen Kryptobörsen, wie OKEx, Binance und Huobi. Es ist daher anzunehmen, dass vor allem professionelle Trader Bitcoin Cash wegen der anstehenden Hard Fork zukaufen.

 

Rest des Marktes stagniert

Neben Bitcoin Cash haben die meisten größeren Kryptowährungen in den letzten Tagen kleinere Gewinne verzeichnet. Gleiches gilt für Coins mit einer geringeren Marktkapitalisierung. Cardano, Stellar, Ontology und Tron erzielten Zuwächse zwischen zwei und fünf Prozent.

Das Brave Attention Token (BAT), das native Token des Brave-Browsers, ist nach seiner Notierung auf Coinbase gesunken. In den letzten 24 Stunden vor Redaktionsschluss fiel der Kurs der BAT-Coin um 1,5 Prozent. Auch das Handelsvolumen war mit 18 Millionen USD relativ gering.

Bitcoin (BTC) und Ethereum (ETH) präsentierten sich in den letzten zwei Tagen stabil. Bitcoin bewegte sich um einen Kurs von 6.350 USD, während Ethereum bei etwa 200 USD lag. Von einer großen Aufwärtsbewegung ist derzeit nicht auszugehen, da die Handelsvolumen zu gering sind. Mit deren Anstieg könnte sich die Lage allerdings ändern.

Quellen: Coinbase, bitcoincash.org, Pixabay

You might also like More from author

Kommentar schreiben

Your email address will not be published.