Knapp 40 Millionen US-Dollar an Bitcoin wurde soeben zu Bitcoin Börse gesendet, ETH und XRP Wale halten still

Obwohl das Jahr 2020 schon 2 Wochen fortgeschritten ist, scheinen viele Bitcoin-, Ethereum- und Ripple XRP-Wale noch im Urlaub zu sein.

Dienste, die große Krypto-Währungstransaktionen überwachen, haben im neuen Jahrzehnt relativ wenige große Transfers gemeldet. Mit Ausnahme einer massiven Bewegung die am Freitag auf dem Radar der Händler erschien.

Die On-Chain-Intelligence-Plattform Token Analyst meldete eine Bewegung von 4.999,9992 Bitcoin im Wert von 39,6 Millionen Dollar. Diese wurden in einem einzigen Transfer an die Kryptobörse Poloniex geschickt. Bislang konnte das Unternehmen nach eigenen Angaben nicht feststellen, ob die Bewegung mit einem Händler in Verbindung steht, der vielleicht verkaufen möchte, oder ob Poloniex Kundengelder bewegt.

blank
Quelle: Token-Analyst

Ethereum und Ripple XRP Besitzer haben dieses Jahr noch nicht viel bewegt

Die größten Besitzer von Ethereum und Ripple XRP sind in diesem Jahr bis auf zwei bemerkenswerte Ausnahmen praktisch still geblieben.

Ein Krypto-Dieb, der im November rund 49 Millionen Dollar an der ETH aus der südkoreanischen Börse Upbit gestohlen hat, bewegt laut Whale Alert weiterhin Gelder in unbekannte Wallets.

In der Zwischenzeit hat Ripple insgesamt 900.000.000 XRP zurück in ein Treuhandkonto geschickt. Das deutet darauf hin, dass die Firma im Dezember etwa 100.000.000 XRP verkauft haben könnte.

— Anzeige —

Textnachweis: Dailyhodl Bild: Pixabay

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

seventeen + 14 =