Kurse von Kryptowährungen werden von Investorenstimmung bestimmt laut neuer Studie

Nach einem Bericht der Webseite Independent hat die Warwick Business School eine neue Studie veröffentlicht. Diese Studie des Assistenzprofessors Daniele Bianchi befasst sich unter anderem mit den Kursschwankungen an den Kryptomärkten.

Die Ergebnisse der Studie sind überraschend. So fand man heraus, dass es nicht vorwiegend ökonomische Faktoren oder Indikatoren sind, die den Kurs der Kryptowährungen bestimmen. Vielmehr spiegelten die Kursmuster der 14 größten Kryptowährungen die früheren Gewinne der Währungen. Weiter bestehe auch eine Verbindung zum jeweiligen Hype und den Emotionen bei steigenden oder fallenden Kursen.

Dies liege, so der Forscher, daran, dass der Kauf von Kryptowährungen eher einer Investition in eine Hi-Tech-Firma ähnele. Zu einer Anlage in Gold gebe es nur wenig Ähnlichkeiten, schrieb Bianchi.

Quelle: Independent, Bild: Pixabay

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

four × two =