Prognose: Bitcoin Kurs Rückgang wird kommen plus News zu Ripple XRP, Cardano und Ethereum

Angefangen von einer bärischen Bitcoin-Vorhersage bis hin zu neuen Statistiken zu Ripples Einsatz von XRP gibt es hier die wichtigsten News der letzten 24 Stunden. Zudem gibt es ein Update zu Cardano und Ethereum.

Bitcoin Prognose durch den „Walflüsterer“

Ein bekannter Bitcoin-Analyst ist nach einer fast zweimonatigen Pause wieder aufgetaucht und hat seine Mitstreiter gewarnt.

In einem neuen viralen Tweet teilt der selbsternannte „Walflüsterer“ AngeloBTC seinen 138.000 Anhängern mit, dass er glaubt, der Bitcoin Kurs stehe vor einem weiteren großen Rückgang. Er denkt die Kryptowährung wird auf rund 6.000 US-Dollar fallen. Danach erwartet er eine Trendwende.

„Ich warte geduldig auf ein Bitcoin Kurs-Niveau von 6.000 US-Dollar, wo ich meinen langfristigen Bestand aufstoken werde. Viel Glück Homies. „

Der Analystenkollege DonAlt macht seine 122.000 Follower auch kurzfristig auf mögliche Gefahren im Kurs aufmerksam. Er sagt, dass Bitcoin 8.750 USD überschreiten muss, um eine nachhaltige Verschiebung der Dynamik in Richtung eines Bullenmarkts auszulösen.

„Immer noch kein Schlusskurs über 8.750 USD. Sieht immer noch ziemlich beschissen aus.

Ich bin solange bärisch gestimmt, bis Bitcoin anfängt Hürden zurückzugewinnen. Anstatt an ihnen zu scheitern.

Nächster Kurs-Widerstand: 8.200 USD. Nächste Unterstützung: 7.700 USD. Nächste Unterstützung bei der ich Bitcoin kaufen würde: 7.000 US-Dollar. „

Der Analyst Alistair Milne sieht jedoch Potenzial für etwas mehr Optimismus beim Bitcoin Kurs. Er sandte einen Chart an seine 66.000 Anhänger und sagte, dass Bitcoin aus einem absteigenden Dreieck ausbrechen könnte. Dieses Dreieck begann im September als der Preis bei 10.500 USD lag.

Laut dem Chart könnte Bitcoin auf einen Aufwärtstrend vorbereitet sein wenn sich der Kurs über 8.050 USD bleiben kann. Zum Redaktionszeitpunkt ist Bitcoin laut CoinMarketCap um 3,55% auf 8.283 USD gestiegen.

— Anzeige —

Ripple XRP Kundenanzahl steigt

Laut Ripple stieg die Anzahl seiner Kunden, die die On-Demand-Liquiditätsoption nutzen im dritten Quartal dieses Jahres dramatisch an. Bei dieser wird XRP für grenzüberschreitende Zahlungen eingesetzt.

In seinem neuen XRP Markets Report skizziert Ripple die neuesten Zahlen der Zahlungslösung, die früher als xRapid bekannt war.

„Ripple-Kunden welche ODL nutzen, einschließlich MoneyGram und anderen, haben im letzten Quartal um 75% zugelegt. Das ODL-Dollar-Volumen hat sich von Q2 auf Q3 mehr als verfünffacht.

Darüber hinaus gab Ripple die Übernahme von Team Algrim bekannt, um die Weiterentwicklung von ODL zu unterstützen.

Um mit der starken Kundennachfrage Schritt zu halten, erweitert Ripple sein Team rasch auf globaler Ebene. Island wird als eines der Ripple-Zentren für die Entwicklung fungieren. Das Unternehmen plant mehr technische Entwickler in Europa einzustellen.“

Ethereum Update

Eine neue Ausgabe des Blogs „Week in Ethereum“ ist erschienen.

Der Beitrag enthält die neuesten Informationen zur Umstellung auf Ethereum 2.0 sowie eine Reihe von Updates für Ethereum-basierte Plattformen wie Nightfall, MyCrypto und Compound.

In der Zwischenzeit hebt Vitalik Buterin, Mitbegründer von Ethereum, seine Forschungen zum Aufbau einer wechselseitigen Brücke zwischen der ersten und zweiten Version von Ethereum hervor.

 

Cardano News von Gründer Hoskinson

In einer neuen Frage/Antwort Session erklärt der Cardano-Erfinder Charles Hoskinson, warum er glaubt, dass das Proof-of-Stake-Blockchain-Netzwerk die Welt verändern wird. Es trägt den Namen Shelley.

„Ich werde es dir sehr kurz sagen. Wir werden beweisen, dass man ein globales Finanzsystem betreiben kann. Dieses wird potenziell von Millionen von Benutzern unterstützt und 250-mal dezentraler ist als Bitcoin sein. Es wird Mechanismen haben, die es im Laufe der Zeit mit etwa 10 Kilowatt Leistung noch dezentraler machen. Dies entspricht dem Stromverbrauch eines großen Hauses. “

IOHK, das Unternehmen hinter Cardano, startete am 30. September das Shelley-Testnetz. Es ist geplant, bis Ende des Jahres mit dem Testen des Stakings und des Community-Votings zu beginnen.

 

Textnachweis: Dailyhodl, Bild: Pixabay

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Auch interessant Mehr vom Autor

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.