Ripple Manager spricht über Ripple XRP Kurs, die Blockchain und xRapid in neuem Interview

Asheesh Birla, Senior Vice President of Product Management von Ripple, sprach kürzlich mit PCMag über den XRP-Preis, die Zukunft der Kryptowährungen und die Blockchain.

„Ripple lässt sich nicht von kurzfristigen Kursschwankungen abhalten und betrachtet die langfristige Marktperspektive“, so Senior Vice President of Product Management, Asheesh Birla.

In einem kürzlich mit PCMag durchgeführten Interview erläuterte Birla Ripples Arbeit in der Blockchain Welt und seine Sicht auf Kryptowährungen im Jahreswechsel.

Ist der schwache XRP-Kurs ein Problem für das Unternehmen Ripple?

Ripples XRP und Ethereums Ether kämpfen seit einiger Zeit darum, die zweitgrößte Kryptowährung zu werden. Derzeit nimmt XRP diesen Platz ein.

PCMag fragte Birla, ob die Kursschwankungen einen Effekt auf das Tagesgeschäft von Ripple Labs haben. Birla antwortete:

„Wir betrachten den gesamten Markt (der Kryptowährungen) längerfristig.“

Er sagte, dass der Kurs keine Rolle spielte als digitale Assets im Jahr 2013 nahezu wertlos waren. Bis heute habe sich diese Einstellung nicht großartig bei Ripple Labs geändert.

Er fügte hinzu, dass ihn der Absturz der Kryptowähungen in 2018 nicht resigniert stimmt. Im Gegenteil, er betrachtet diese Entwicklung als positiv. Sie helfe die Spekulanten aus dem Markt zu drängen damit wieder genug Zeit für die eigentliche Entwicklung der Technologie bleibt.

Birla sagte, dass die Blockchain reale Probleme lösen muss. Falls die Verwendung von Blockchain-Technologie bestehende Prozesse nicht mindestens um das Zehnfache verbessert, habe die sie ihr Ziel verfehlt.

Falls eine einfachere Technologie zum Ausführen einer Aufgabe verwendet werden könne, gäbe es keinen Grund eine komplexe Technologie wie die der Blockchain zu verwenden laut Birla.

Was hält die Zukunft bereit für die Blockchain und Ripple XRP?

Birla weist im Interview darauf hin, dass Ripples Entscheidung mit Banken und Finanzinstituten zusammenzuarbeiten sich ausgezahlt hat. So zählen zu den Kooperationspartnern im Finanzbereich von Ripple Unternehmen wie Santander, BBVA und American Express.

Birla ist zuversichtlich, dass die Nachfrage und die Verwendung von XRP in dem Maße steigen wird in welchem mehr und mehr Unternehmen auf Ripples Technologie aufbauen werden.

Er sagte:

„Ich würde mir viele Unternehmen ansehen, die Apps auf der XRP Plattform aufbauen. Ripple ist ein Unternehmen, welches grenzüberschreitende Zahlungen anbietet. Coil ist ein Unternehmen, welches auf der XRP Technologie aufbaut um Mikrozahlungen anzubieten. Es handelt sich dabei um eine Technologie, die durch den Browser läuft und die das Streaming von Inhalten automatisch bezahlt. Omni ist eine weitere Firma, welche die XRP Basis nutzt um Vermietungen und Lagerungen anzubieten.“

Er sagte, dass diese Projekte von Xpring finanziert werden. Dies ist die Inkubations- und Investitionsinitiative von Ripple welche Unternehmen bei der Verwendung des XRP-Ledgers und der XRP-Digitalassets unterstützt.

Quellen: Blokt, Pixabay

Auch interessant Mehr vom Autor

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.