Stellar Lumens (XMR): 8 spannende Projekte des Ripple XRP Konkurrenten

Die Stellar-Plattform hat in der letzten Zeit viel Beachtung gefunden. Ungeachtet des Bärenmarktes konnte Stellar seine Stellung weitestgehend behaupten. Das liegt unter anderem an den Projekten, die gerade auf der Plattform entstehen. Um Ihnen einen Überblick zu geben, möchte ich Ihnen hier einmal die acht interessantesten Projekte vorstellen.

 

Die IBM-Universalzahlungslösung

Der führende Technologiegigant IBM nutzt das Stellar-Netzwerk, um seine Zahlungsstruktur transparenter zu gestalten. Nach Angaben des Leiters der Abteilung für Blockchainlösungen bei IBM, Jesse Lund, ist das Unternehmen auch dabei, eine Zentralbank zu unterstützen. Dabei geht es darum, Papiergeld auf das Stellar Blockchain Netzwerk zu übertragen.

Analysten gehen davon aus, dass die Partnerschaft Stellar/IBM zukünftig die SWIFT/IBAN-Infrastruktur als Weltstandard ablösen könnte. Wenn das Wirklichkeit würde, hätte das natürlich gewaltige Auswirkungen auf die Kryptowährung Stellar Lumens (XLM).

 

Veridium

Veridium hat sich mit IBM und Stellar zusammengeschlossen, um den Emmissionshandel weltweit zu tokenisieren. Dazu will man das native Token VERDE auf die Plattformen bringen, auf denen Öl und Gas gehandelt werden. Damit sollen Unternehmen und Einzelpersonen die Verde-Token als Emmissionsgutschriften kaufen können.

 

StellarX

Das Ziel von StellarX ist es, zu einem großen Mitspieler in Bereich der dezentralisierten Peer-to-Peer Krypto Börsen aufzusteigen. Dabei will man sich vor allem durch eine besonders gute Benutzererfahrung abheben.

 

Open Garden

Mit Open Garden können Mobiltelefonbesitzer ihre Telefone als WiFi-Hotspots nutzen. Diese stellen sie dann Dritten zur Verfügung, die für das genutzte Datenvolumen in Stellar Lumens bezahlen. Durch die großflächige WiFi-Abdeckung mag diesem Modell in den USA oder in Europa kein großer Erfolg beschieden sein. Das macht aber nichts, denn Open Garden zielt auf Länder und Bereiche ab, in denen die meisten Menschen keinen Zugang zum Internet haben.

TillBilly

Diese Plattform will einen vollwertigen Kassendienst auf dem Stellar-Netzwerk aufbauen. Dieser soll viel günstiger sein als die Zahlung über Kredit- und Geldkarten sowie Apple Pay. Zugleich soll TillBilly Treuepunkte berechnen.

 

Slice

Slice richtet sich an Grundstücksinvestoren. Da der Kauf von Grundstücken im Ausland aufgrund von Vorschriften und Regularien sehr riskant ist, will Slice Grundstücksprojekte tokenisieren und so für jedermann öffnen.

 

SureRemit

Afrika ist ein riesiger Markt. Zugleich schicken viele Afrikaner aus dem Ausland Geld zu ihren Familien nach Hause. Genau dieses will SureRemit unterstützen. Das Projekt ist eine Partnerschaft mit Stellar eingegangen und hat Außenstellen in Kenia, Ruanda und anderen afrikanischen Ländern. Darüber hinaus sollen die Kunden mit SureRemit online Rechnungen von Versorgungsunternehmen begleichen und in Internetshops einkaufen können.

 

Smartlands

Das Team von Smartlands will Agrarland auf dem Stellar Netzwerk tokenisieren. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, insbesondere im Hinblick auf die zukünftige Bedeutung der Kryptowährungen.

Quellen: IBM, Veridium.io, Open Garden, Pixabay

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

15 − eleven =