Bitcoin (BTC) erreicht über TV-Show 12 Millionen Menschen plus Ripple XRP, Ethereum, Stellar und Litecoin Update

In unserem heutigen Überblick geht es unter anderem um Bitcoin im Rampenlicht und eine neue Roadmap für Ethereum 2.0.

Bitcoin

Die beliebte US-amerikanische Nachrichtensendung „60 Minutes“ hat ihren 12 Millionen Zuschauern jetzt Bitcoin und die Kryptowährungen vorgestellt.

In der Sendung ging es um die Anfänge und den kometenhaften Kursanstieg von Bitcoin, ebenso wie um die Volatilität der Kryptowährung. Weiter wurde das Mining erklärt und aufgezeigt, warum die Technologie innovativ ist. Ebenso behandelte die Sendung die Frage, zu welchem Zweck Bitcoin geschaffen wurde:

„Kurz nach dem Zusammenbruch von Lehman Brothers [US-Investmentbank], während der Finanzkrise, begann das Papier [White Paper] im Internet zu zirkulieren. Es schlug vor, ein elektronisches Geldsystem zu entwickeln, mit dem die Leute sich untereinander würden bezahlen können, ohne dafür auf eine Finanzinstitution angewiesen zu sein. Bis heute hat niemand auch nur den Hauch einer Ahnung, wer der Autor des Papers, [genannt] Satoshi Nakamoto, wirklich ist. Aber er oder sie hat (oder sie [mehrere] haben) eine geniale Software geschaffen, die jedermann auf der Welt kostenlos herunterladen kann.“

Ein Interview mit Laszlo Hanyecz durfte in der Sendung natürlich nicht fehlen. Hanyecz wurde bekannt dafür, dass er 10.000 Bitcoin für zwei Pizzas ausgab (als Bitcoin noch nahezu keinen Wert hatte). Dieser Kauf gilt allgemein als die erste Transaktion mit Kryptowährungen in der realen Welt.

Bitcoin kaufen

Ethereum

ConsenSys hat eine Roadmap für die anstehende Aktualisierung „Ethereum 2.0“, auch als „Serenity“ bekannt, veröffentlicht. Mit dieser Aktualisierung soll Ethereum zum Proof-of-Stake wechseln und eine verbesserte virtuelle Maschine erhalten. Durch die zusätzliche Einführung von Shard-Chains will man zudem eine höhere Anzahl von Transaktionen pro Sekunde erreichen.

 

Ripple Labs und Ripple XRP

Kava Labs ist ein von Ripple Labs unterstütztes Start-up-Unternehmen. Jetzt hat Kava die technischen Spezifikationen eines Stablecoins bekannt gegeben. Dieses soll an den US-Dollar gekoppelt und zugleich mit Ripple XRP besichert sein. Entdeckt hatte die Informationen der Twitter-Nutzer „Crypto Invest“.

 

Litecoin

Wie bereits in einem früheren Überblick angekündigt, ist Litecoin wieder Sponsor der Kickbox-Veranstaltung Glory 65. Beim letzten Kampf in Utrecht in den Niederlanden war auf den unteren Ringeinfassungen der Schriftzug „Litecoin“ zu sehen.

 

Stellar

Die Kryptobörse Poloniex hat in ihrem Blog angekündigt, dass sie ihren Nutzern das Halten von Kryptowährungen vergüten will. Den Anfang macht Stellar mit den „Stellar-Inflationsbelohnungen“. Dabei will die Kryptobörse die von Stellar erhaltenen Belohnungen anteilig an die Halter von Stellar Lumens an der Kryptobörse weitergeben.

 

Tron

BlockTV hat ein neues Interview mit dem Gründer von Tron, Justin Sun, geführt. Dabei erklärte Sun seine Meinung zur jüngsten Krypto-Rallye. Weiter vertrat er die Auffassung, dass neue Regulierungen die Massenannahme von Kryptowährungen unterstützen würden.

 

Enjin

Enjin ist ein in Singapur ansässiges Unternehmen, das Community-Plattformen für Videospiele betreibt. Jetzt hat das Team angekündigt, die Blockchain Technologie in das beliebte Videospiel Minecraft zu integrieren. Das dazu erstellte, neue Plugin soll Spielewelten erschaffen, in denen die Spieler Aufgaben erfüllen und dafür tokenisierte Belohnungen erhalten.

Bitcoin kaufen

Bildquelle: Pixabay

Auch interessant Mehr vom Autor

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.