Ist Ripple XRP die perfekte Brücke zwischen Banken und Kryptowährungen?

David Gokhshtein ist der Gründer des „Gokhshtein Magazine“ und ein Verfechter von Ripple XRP. Nach Meinung Gokhshteins befindet sich Ripple XRP in der perfekten Position, um in die weltweiten Finanzmärkte vorzudringen.

Banken in aller Welt spielen mit dem Gedanken, ihre eigene Kryptowährung herauszugeben. Diese bankengedeckten Stablecoins würden als Mittelwährungen zwischen Fiat- und Kryptowährungen dienen.

Die Finanzgiganten würden aber feststellen, so Gokhshtein, dass dies nicht so einfach sei. Es sei günstiger, gleich die Infrastruktur von Ripple zu nutzen, twitterte Gokhshtein.

Ripple XRP kaufen

Die Banken geben nicht so leicht auf

Weiter wies Gokhshtein seine Follower auf Twitter noch auf einen weiteren Umstand hin. So würden die Banken und großen Finanzinstitutionen es nicht zulassen, dass sie überflüssig würden. Vielmehr würden sich diese mächtigen Mitspieler an die Umstände anpassen. Das könne bald zu einem gigantischen Anstieg der Bedeutung der Kryptowährungen führen, erklärte Gokhshtein. So schrieb er:

„Unter dem Strich werden die Banken nicht eingehen. Sie werden immer Möglichkeiten finden, sich an das jeweilige Umfeld anzupassen. In diesem Zusammenhang bietet Ripple [Labs] das perfekte System für sie an, daher schließen sich auch die meisten mit ihnen [Ripple Labs] zusammen.“

Die Vorteile der Ripple-Lösungen

Bereits heute hilft Ripple Labs Menschen und Unternehmen dabei, Geld effizient über Grenzen hinweg zu senden. Da verwundert es nicht, dass der CEO von Ripple Labs, Brad Garlinghouse, sich hinsichtlich der Expansion von Ripple Labs begeistert zeigt. Auf einer kürzlich stattgefundenen Tagung der Schweizer Banken erklärte er, welche Möglichkeiten die Ripple-Lösung xRapid bietet. Garlinghouse erklärte dabei prägnant die Grundlagen von Ripple XRP und die Vorteile, die eine Nutzung für alle Beteiligten bietet. Er stellte zudem heraus, dass damit den Menschen geholfen werde, die heute im Verhältnis am meisten für grenzüberschreitende Zahlung bezahlen müssten.

Einige Kryptofreunde stehen Ripple XRP jedoch nach wie vor sehr kritisch gegenüber. So kritisieren sie immer wieder den niedrigen Grad an Dezentralisierung. Zudem bemängeln sie, dass Ripple Labs einen Großteil der existierenden Ripple XRP kontrolliere.

Andererseits öffnen sich immer mehr Institutionen für Ripple Labs. Sie schätzen die Möglichkeiten, die die Ripple-Lösungen bieten und wollen durch die Einsparungen und höhere Geschwindigkeit ihrer Konkurrenz voraus sein.

Insgesamt kann man sagen, dass geringe Kosten und eine schnellere Ausführung für alle Beteiligten nur positiv sein können und gleichzeitig zu weiterer Innovation anregen.

Bitcoin kaufen

Bildquelle: Pixabay

Auch interessant Mehr vom Autor

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.