Kostenlose Kryptowährungen gefällig? Airdrops sind die einfache Lösung

„Airdrop“ bedeutet auf Deutsch soviel wie „Fallschirmabwurf“. Damit erschließt sich auch schon, wie der Begriff im Bereich der Kryptowährungen verwendet wird. Bei einem Airdrop wirft der Herausgeber die Coins eines neuen Projektes sinnbildlich „von oben ab“ und verteilt sie so. Das bedeutet, dass die Empfänger die Coins (auch Token genannt) geschenkt bekommen. Damit dienen Airdrops vor allem zum Bewerben von Produkten, Diensten, Coins und Kryptobörsen.

So manche Perle lässt sich unter den Airdrops entdecken

Einige kostenlose Airdrops haben Werte von mehr als 1.000 USD

Oft reicht es schon sich für den Newsletter eines neuen Kryptoprojekts anzumelden, seine öffentliche Ethereum Wallet Adresse anzugeben und ein paar Wochen oder Monate später erhält man automatisch die kostenlosen Coins.

Wirklich bemerkenswert war der Ontology Airdrop 2017. Die Coins die damals kostenlos via Airdrop verteilt wurden haben dank des sagenhaften Aufstiegs von Ontology mittlerweile einen Wert von annähernd 2.000 USD. Ein anderes Beispiel ist Polymath. Wer hier im Dezember den kurzen (ca. 5 Minuten langen) Verifikationsprozess durchlief, konnte sich ein paar Wochen später über 250 USD in Polymath Tokens in seinem Wallet freuen.

 

Wir finde ich die besten Airdrop Listen?

In der letzten Zeit haben Airdrops immer mehr an Bedeutung gewonnen. Immer mehr Kryptobesitzer interessieren sich für Airdrops. Daher ist es wichtig, eine zuverlässige Plattform zu haben, die die Airdrops ankündigt.

Deswegen haben wir hier eine Liste der besten Plattformen für unsere Leser zusammengestellt. So können Sie Ihren Favoriten ganz einfach heraussuchen und gleichzeitig den Überblick bewahren.

 

  1. Airdrop-Review.com (Link)

Diese Airdrop Liste wurde erst 2018 gegründet, hat sich aber bereits einen guten Ruf erarbeitet. Sie ist derzeit eine der besten Anlaufstellen für Informationen zu Airdrops. Besonders vorteilhaft ist, dass man dort auch die Voraussetzungen für die Teilnahme an dem jeweiligen Airdrop findet. Es gibt auch eine Kurzbeschreibung welchen voraussichtlichen Wert (in USD) jeder Airdrop hat. Die Plattform selbst ist einfach zu benutzen und auch Einsteiger finden sich sofort zurecht.

Übersichtliches Listing aktueller Airdrops

Das Team hinter der Plattform hat ganz offensichtlich viel Erfahrung. Das zeigt sich auch an dem zugrunde liegenden Algorithmus. Dieser ist so ausgelegt, dass er jede Aktivität im Internet einbezieht. Dazu gehören insbesondere Facebook, Reddit und viele andere. Anhand der so gewonnenen Daten bewertet der Algorithmus dann das jeweilige Airdrop-Programm.

Die Plattform listet nur Daten zu Programmen auf, die dort für fundiert befunden werden.

Ebenfalls zu den Besten gehört die Plattform, wenn es um schnelle Benachrichtigungen zu neuen Airdrops geht. Zusätzlich gibt es einen Newsletter, für den sich die Nutzer der Plattform eintragen können. Trotzdem ist es natürlich immer eine gute Idee, ein Lesezeichen auf die Seite zu setzen und regelmäßig auch selbst zu schauen.

Airdrop-Review.com sortiert die anstehenden Airdrops nach ihrer zeitlichen Abfolge. Zusätzlich erhalten Sie 24 Stunden vor jedem Airdrop eine Benachrichtigung.

 

  1. AlertAirdrop (Link)

Mit AlertAirdrop können Sie beinahe täglich kostenlose Coins erhalten. Dank der vielen Filtermöglichkeiten der Plattform behalten Nutzer alle Aspekte eines Airdrops genau im Blick.

Wie auch Airdrop-Review.com, ist die Plattform ansprechend gestaltet und gut aufgebaut. Die auf der Seite aufgelisteten Airdrops lassen sich filtern, so dass Sie sich etwa nur laufende oder bald endende Airdrops anzeigen lassen können.

Insgesamt bietet die Plattform mehr Filtermöglichkeiten als andere Plattformen. Damit ist sie besonders flexibel und findet so einen Platz auf dieser Liste.

 

  1. CoinAirdrops (Link)

Auch CoinAirdrops widmet sich ausschließlich den Krypto-Airdrops. Die Seite wird regelmäßig aktualisiert, um die besten Airdrops vorzustellen. Die klare Benutzeroberfläche enthält alle Informationen zu anstehenden Airdrops. Ebenfalls aufgeführt werden die Voraussetzungen für die Teilnahme am jeweiligen Airdrop.

Für Einsteiger bietet die Webseite weiterführende Informationen, die den Ablauf verständlich darstellen.

Die Webseite gehört einem User mit dem Pseudonym „Midas“, der die Seite auch betreibt. Wenn Sie die Plattform unterstützen möchten, können Sie ihr während Ihres Besuches einen Teil der Rechenleistung Ihres Systems zur Verfügung stellen. Diese Rechenleistung nutzt die Seite dann während Ihres Besuches zum Minen von Kryptowährung.

 

  1. AirdropAddict (Link)

Diese Plattform ist eine der zuverlässigsten Quellen für Informationen zu Airdrops. Dort legt man besonderen Wert auf die Genauigkeit der Angaben, wann der jeweilige Airdrop stattfindet. Jeden Airdrop begleitet eine Countdown-Zeitanzeige. So können Sie immer sicher sein, keinen Airdrop-Termin zu verpassen.

Die Plattform hat ein Bewertungssystem, das die Einordnung der Airdrops erleichtert. Zugleich gibt es einen gesonderten Bereich für nicht vertrauenswürdige Airdrops.

 

  1. Crypto Airdrops (Twitter-Kanal, Link)

Twitter ist einer der besten Orte, um im Internet Informationen zu erhalten. Ein Teil dessen ist der Kanal „Crypto Airdrops“. Dieser hilft Einsteigern und Experten dabei, keinen Airdrop zu verpassen.

Die Plattform hat nicht in jedem Fall genaue Informationen parat. Dennoch gibt sie einen guten und schnellen Überblick über die neuesten Airdrops.

 

  1. ERC20 Airdrops (Telegram-Kanal, Link)

Auch Telegram bietet einen Kanal für Airdops. Der Kanal führt die Nutzer schrittweise an das Thema heran, bevor diese am Airdrop teilnehmen. Damit ist die Plattform gerade für Einsteiger ideal.

 

Unser Fazit

Airdrops sind sicher nicht der Weg zum schnellen Geld. Dennoch können sie Überraschungen bereithalten. Vielleicht werden Sie eines Tages erstaunt feststellen, dass Coins, die einst wertlos schienen, plötzlich Tausende von US-Dollars wert sind. Mit den oben genannten Plattformen sind Sie immer genau informiert und verpassen keinen Airdrop. Warum sich nicht überraschen lassen?

Quellen: Airdrop-Review, AlertAirdrop, CoinAirdrops, Bild: Pixabay 1, Pixabay 2

Auch interessant Mehr vom Autor

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.