Manager sagt Ripple XRP und andere Kryptowährungen stehen kurz davor Millionen von Kunden zu erreichen

Krypto-Assets wie XRP sind die perfekte Technologie, um eine Revolution in der Welt der Mikrozahlungen auszulösen, so ein Ripple Manager.

Auf der Konferenz FinTech Abu Dhabi 2019 sprach Ripples Geschäftsführer für Südostasien, den Nahen Osten und Nordafrika. Er sagte, dass Hunderte Millionen Menschen eines Tages auf Mikrozahlungen angewiesen sind, um ihre Guthaben zu transferieren.

Laut Navin Gupta könnten dann bald Besucher von Websites für ein paar Cent auf Inhalte zugreifen, anstatt sich gleich für ein Abonnement anzumelden.

„Nehmen wir an, [die Website] hat bereits Millionen von Abonnenten und erreicht einen Sättigungspunkt. Sie möchte Ihnen anbieten, einen Artikel für nur 10 Cents zu lesen. Aber es gibt kein Zahlungssystem auf der Welt, das 10 Cents von einem Nutzer akzeptieren und an [einen Verlag] bezahlen kann.

Niemand kann dies schnell und zu einem vernünftigen Preis tun. Man kann keinen Knopf auf einer Webseite drücken und danach einen Artikel lesen. Aber Kryptos können das. Zu einem fast zu vernachlässigenden Preis können könnte man sich einen Artikel kaufen. Daher ist Micropayments ein Bereich welcher sehr interessant ist für eine Menge von Verlagen. So könnten diese Hunderte Millionen Kunden ansprechen, einbinden, und mit maßgeschneiderten Inhalte versorgen.“

Videospielbranche ebenfalls idealer Markt für Ripple XRP Lösung

Ein weiterer großer potenzieller Anwendungsfall für Ripple XRP könnte in der Milliarden-Dollar-Videospielbranche sein.

Gupta weist auf den Verkauf von virtuellen In-Game-Gegenständen als potenziellen Hauptmarkt für Mikrozahlungen hin. Er sagt, sogar sein Sohn sei bereit und wartet auf diese Möglichkeit.

— Anzeige —

„Mein Sohn erhält ab und zu virtuelle Schwerter in diesen Spielen. Er wird verschiedene Dinge erhalten, aber er möchte sein virtuelles Schwert in ein Eis verwandeln. Dann will er will sein virtuelles Schwert für einen Dollar an jemanden verkaufen, der es will. Er will zum nächsten Level gelangen und das in Eis umwandeln. Es gibt kein Zahlungssystem auf der Welt, mit dem er das machen kann.

Jeder im Videospiel und in den sozialen Medien sagt: „Dein Schwert ist wertvoll.“ Aber was er braucht, ist ein Eis. Was wir also tun können, ist, ihm dieses digitale Gut abzunehmen und es durch Ripple XRP in ein Eis umzuwandeln, das er in einem Geschäft mit Fiat-Währung bekommen kann.

Dies sind riesige Märkte mit Hunderten von Millionen von Kunden. Dort ist ein aufgestauter Bedarf vorhanden. Bislang scheitern diese daran, dass es kein Mikrozahlungssystem gibt. Bei Ripple ändern wir das, indem wir in Unternehmen investieren, im Ökosystem mitarbeiten und ihnen helfen, ihre Geschäfte durchzuführen. Das ist eine Idee deren Zeit gekommen ist.“

 

Textnachweis: Dailyhodl, Bild: Pixabay

 

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Auch interessant Mehr vom Autor

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.