Newsflash: Bitcoin Kurs ist zum „historischen Sprung“ bereit, Ripple XRP, Ethereum, Litecoin, Tron, Stellar und EOS

„Crypto Thies“ ist das Pseudonym eines technischen Analysten auf Twitter. Für seine 24.000 Follower dort hatte „Crypto Thies“ in dieser Woche positive Neuigkeiten. So erklärte er anhand von zwei Charts, dass der gleitende Volumendurchschnitt von Bitcoin sich für einen historischen Sprung bereitmache. Er ergänzte, dass er zuversichtlich sei, riet aber, sich auch auf das Schlimmste vorzubereiten.

Der Kryptotrader Josh Rager vertrat dagegen auf Twitter eine andere Meinung. Er schrieb, dass er glaube, dass der Schwung vom Bitcoin Kurs an dem Widerstandslevel bei 4.200 USD abflachen werde. Zur Untermalung fügte er ein Warnschild mit der Silhouette eines Zauberers hinzu. Dieses war zusätzlich mit „You shall not pass!“ („Du kannst nicht vorbei!“) beschriftet. Damit spielte er auf eine Szene aus dem Film „Der Herr der Ringe“ an, in der der Zauberer Gandalf den übermächtigen Balrog-Dämonen am Überschreiten einer Brücke hinderte.

 

Ripple Labs und Ripple XRP

Ripple Labs stellt nach wie vor unbeirrt Mitarbeiter ein. Derzeit sucht das Unternehmen aus San Francisco etwa einen Account-Manager. Diese Position ist nur eine von insgesamt 52 offenen Stellen.

Die Kryptowährung Ripple XRP ist zudem in dieser Woche an der südafrikanischen Kryptobörse VALR notiert worden. Dort stehen Paare mit Bitcoin und Ethereum zur Verfügung.

Bitcoin Kaufen

Litecoin

Die Litecoin-Community auf Reddit feiert die Erreichung eines neuen Meilensteins. Der Subreddit von Litecoin hat inzwischen mehr als 200.000 Abonnenten, wie Litecoin.com über Twitter mitteilte. Die Zahl der Abonnenten hat sich damit binnen zwei Jahren verzehnfacht.

 

Stellar

IBM und Stellar haben zusammen einen Überblick über die Evolution von „programmierbarem Geld“ herausgegeben. In dem Bericht beleuchten sie, wie man Stable-Coins für grenzüberschreitende Zahlung in Echtzeit nutzen kann.

 

Ethereum, EOS, Tron und Loom

Die Plattform „Loom Network“ hat mitgeteilt, dass man nur noch Wochen vom Start der Integrationen von Ethereum, EOS und Tron entfernt sei. Diese sollen in die PlasmaChain integriert werden. Mit der Integration können Entwickler dApps auf allen drei Chains gleichzeitig veröffentlichen.

So heißt es in der Mitteilung:

„Entwickler können ihre dApps erstellen und dann auf alle Plattformen zugleich exportieren. Das funktioniert ähnlich wie bei Entwicklern von Spielen für Mobilfunkgeräte. Diese Entwickler programmieren ihre Spiele nur einmal in Unity [Entwicklungsumgebung] und exportieren diese dann auf Android, iOS, Nintendo Switch und andere.“

Weiter erklärte das Loom Network:

„Die Nutzer können auf diese dApps zugreifen, ohne ihr gewohntes dApp-Umfeld verlassen zu müssen. Zugleich können sie die Entwickler in der von ihnen bevorzugten Kryptowährung bezahlen. Das kann ETH [Ethereum], EOS, TRX [Tron] oder jedes andere ERC-20-Token sein.“

Bildquelle: Pixabay

Auch interessant Mehr vom Autor

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.