Ripple (XRP) meldet Rekordquartal, alle 6 Tage wird ein neuer Vertrag abgeschlossen

Cory Johnson ist der Leiter der Abteilung Marktstrategie von Ripple. In einem Interview auf der Yahoo-Finance-Tagung „All Markets Summit: Crypto“ sprach Johnson über Ripple. Dabei ging es auch um das Ripple-Token XRP und seine Auswirkungen auf den Markt.

Ripple (XRP) Kurs, Quelle https://www.kryptovergleich.org/coin/ripple/

Johnson erklärte, dass es wichtig sei, die Unterschiede zu kennen. So führte er aus:

„Es ist immer wieder frustrierend für mich, dass die Leute nicht verstehen, dass XRP und Ripple zwei verschiedene Paar Schuhe sind … ich meine, es sagt auch niemand «ExxonMobil Öl». ExxonMobil hat ein eigenes Interesse daran, dass Öl erfolgreich ist, das bedeutet aber nicht, dass beides dasselbe ist“.

 

Ripple vermeldet ein Rekordquartal

Ergänzend sagte Johnson:

„Wir hatten das beste erste Quartal der Firmengeschichte, wir haben mehr Verträge abgeschlossen und haben mehr Unternehmen in die Produktion aufgenommen. Neue Verträge kommen jetzt alle sechs Tage und nicht mehr alle sechs Wochen, wie noch vor einem Jahr … trotzdem hatte Ripple XRP sein schlechtestes Quartal aller Zeiten. Ich würde also behaupten wollen, dass beide ziemlich getrennt sind“.

Gemeint ist damit, dass Ripple XRP nur ein Token und Mittel zur Wertübertragung ist. Das Hauptprodukt des Unternehmens Ripple Labs ist hingegen „xCurrent“. XCurrent wiederum verwendet nicht das Ripple Token XRP.

In dem Interview erklärte Cory Johnson weiter, wie Ripple seinerzeit entstand. Seine Gründer hätten die Vorteile von Bitcoin analysiert. Dann hätten sie versucht, ein System zu erschaffen, das die Nachteile von Bitcoin vermeidet, sagte Johnson.

Weiter verwies Johnson darauf, dass Bitcoin „uns die Augen geöffnet hat, was alles möglich ist“. Zugleich wären aber auch die Schwächen der Technologie offenkundig geworden. Aus diesem Grund seien die Leute so positiv gegenüber Ripple eingestellt, erklärte Johnson. Er sagte:

„Ich glaube, dass Ripple XRP in einiger Hinsicht Krypto 2.0 ist“.

Ripple ist ein Liebling der Medien im Kryptobereich

Johnson führte auch aus, warum Ripples XRP seiner Meinung nach so viel Aufmerksamkeit in den Medien bekommt. Das liege nicht nur am Potenzial von Ripples Blockchain, sondern auch dran, dass die Leute in Ripple XRP investiert hätten:

„Ich glaube, dass das daran liegt, dass die Leute Geld investiert haben … Leute, die es verstehen und irgendwo eine Wette eingegangen sind, die wollen, dass andere Dinge scheitern. Ich glaube, es gibt Bitcoin-Maximalisten, die Ripple XRP einfach deshalb hassen, weil es nicht Bitcoin ist. Ebenso glaube ich, dass es Ether-Besitzer gibt, die Ripple XRP einfach aus dem Grund ablehnen, dass es nicht Ether ist“.

Derzeit hat auch Ripples XRP mit dem allgemeinen Abwärtstrend zu kämpfen. Das Unternehmen Ripple gewinnt jedoch weiterhin stetig internationale Kooperationen und Unternehmenskunden hinzu. Derzeit ist Ripple Labs der unangefochtene Marktführer in seinem Bereich.

 

Quellen: Yahoo, Ripple, Pixabay

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

sixteen − 10 =