Bitcoin Kurs bei 3.000 USD im Jahr 2020 laut neuer Chart-Prognose

Kürzlich hat der Nutzer Kunal Sen auf Twitter eine neue Chartanalyse veröffentlicht. Diese soll die dritte Halbierung der Bitcoin Minerbelohnung, die voraussichtlich im Mai 2020 erfolgt, einberechnen. Im Ergebnis zeigt die Analyse einen Bitcoin Kurs von 3.000 USD kurz vor dem Halbierungszeitpunkt. Der Mai 2020 soll sich dann, so die Analyse, als Wendepunkt für den Kurs entpuppen. Es könnte dann der Abwärtstrend beendet werden, der nach der Analyse die nächsten zwei Jahre andauern wird.

Die Community schien im Hinblick auf die Analyse gespalten. Der Analyst Willy Woo verglich in diesem Zusammenhang den Status des Bitcoin Netzwerkes im Jahr 2018 mit dem Stand aus 2014, als der zweite „Zyklus“ begann. Seiner Meinung nach habe sich der Markt 2014/2015 noch vom Zusammenbruch der Kryptobörse Mt.Gox erholen müssen. Diese habe zuvor 90 % des weltweiten Handelsvolumens von Bitcoin abgewickelt. Weiter sei ein Achtel des Bestandes „gestohlen“ worden. Zusätzlich hätte Mt.Gox durch den berüchtigten „Willy Bot“ die Kurse weltweit manipuliert. Woo fasste seine Ausführungen zusammen, indem er sagte:

„Systemisch ist Bitcoin im Jahr 2018 viel gesünder als 2014“.

 

2023 bringt einen Bitcoin Kurs von 160.000 USD

Die neue Chartanalyse befasst sich auch mit den langfristigen Aussichten von Bitcoin. Der nächste Aufwärtszyklus würde demnach nach der Halbierung beginnen und bis zum August 2023 abgeschlossen sein.

Zu diesem Zeitpunkt würde Bitcoin dann einen Kurs von 160.000 USD erreichen. Damit wäre es weit entfernt von den Prognosen, die die bekannten Fürsprecher Tim Draper und John McAfee abgegeben hatten.

Der milliardenschwere Investor Draper hatte vor einigen Monat seine positiven Prognosen für Bitcoin unterstrichen. Er sagte, dass er davon ausgehe, dass ein Bitcoin bis 2022 ungefähr 250.000 USD wert sei. Anlässlich einer Debatte beschrieb er seine Sicht auf die Kryptowährung Bitcoin:

„Es ist bedeutender als die Eisenzeit, als die Renaissance. Es ist wichtiger als die industrielle Revolution. Dies beeinflusst die ganze Welt. Das geschieht schneller und weitläufiger, als Sie es sich je vorstellen können“.

Auch der exzentrische Pionier der Internetsicherheit, John McAfee, hatte vor einigen Monaten mehrfach den Kurs von Bitcoin prognostiziert. Seiner Analyse nach soll die Coin bis 2020 einen Wert von 1 Million USD erreichen. Zuvor hatte er für Ende des Jahres 2018 einen Kurs von 78.000 USD pro Bitcoin vorausgesagt. Auf eine negative Prognose von Jordan Belfort, auch bekannt als der „Wolf der Wall Street“, hatte McAfee geantwortet:

„Es ist mir egal, wie schlau er ist. Er irrt sich. Er versteht Kryptowährungen nicht.“

In den vergangenen Monaten hatten auch andere Quellen behauptet, dass Bitcoin weiter fallen werde. Dabei sollte sogar der letzte Tiefpunkt von 5.900 USD unterschritten werden. Die Argumentation ging dabei dahin, dass Bitcoin den Level von 5.000 USD durchbrechen müsse, damit sich die Stimmung dauerhaft umkehre.

Quellen: Twitter 1, Twitter 2, CNBC, Pixabay

Bitte bewerten Sie diesen Artikel
[Gesamt: 0 Durchschnitt: 0]

Kommentar schreiben

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

19 − sixteen =

where to buy viagra buy generic 100mg viagra online
buy amoxicillin online can you buy amoxicillin over the counter
buy ivermectin online buy ivermectin for humans
viagra before and after photos how long does viagra last
buy viagra online where can i buy viagra