Neue Prognose: Monero und Bitcoin Kurs auf Höhenflug, Ripple XRP und Stellar Lumens auf Crashkurs

Ein neuer Bericht geht davon aus, dass die auf den Schutz der Privatsphäre ausgerichtete Kryptowährung Monero zukünftig stark im Wert steigt. Bitcoin folgt nicht weit dahinter. Für Ripple XRP wiederum sieht der Bericht einen historischen Crash voraus.

 

Bitcoin und Monero steht eine große Zukunft bevor

Der genannte Bericht stammt von der Satis Group. Das Unternehmen berät und forscht im Bereich der Initial Coin Offerings. In seinen Berichten versucht Satis zu prognostizieren, wie die Kryptomärkte in den kommenden zehn Jahren aussehen werden.

Der größte Gewinner in dem jüngsten Bericht ist Monero. Satis geht davon aus, dass die Kryptowährung in den nächsten fünf Jahren einen Kurs von 18.000 USD pro Coin erreichen wird. Das wäre eine Steigerung von 18.200 Prozent gegenüber dem jetzigen Kurs, der bei Redaktionsschluss etwa 98 USD betrug.

Diese positive Prognose hat ihren Grund. Nach Auffassung von Satis dürfte die Bewertung von Kryptowährungen in den nächsten zehn Jahren nicht von dezentralisierten Apps (dApps) abhängen. Gleiches gilt für andere spannende Nutzungsfälle. Vielmehr sieht Satis das Durchdringen von Monero in Offshore-Depots als relevant an. Als Kryptowährung ist Monero nicht nur unzensierbar, sondern auch ideal, um Transaktionsdaten zu verschleiern. Mit seiner starken Positionierung auf diesen Gebieten soll Monero nach Meinung der Satis Group zu den Top-Gewinnern gehören.

Auch Bitcoin steht nach Meinung von Satis ganz vorne. Den König der Kryptowährungen sieht das Unternehmen in fünf Jahren bei über 96.000 USD. In dem Bericht heißt es:

„(…) wir glauben weiterhin, dass Bitcoin mit seinem Netzwerkeffekt den Endmarktanteil dominieren wird (…)“.

Andere große Kryptowährungen, die nach den Prognosen gegenüber dem US-Dollar zulegen sollen, sind Ethereum, Litecoin und Dash.

 

Ripple XRP Kurs bald bei 0,01 USD?

Andere Kryptowährungen dürften, nach Meinung von Satis, geradezu implodieren. So gehen die Analysten davon aus, dass Ripple XRP in den nächsten fünf Jahren 97 Prozent an Wert verliert. Ein Ripple XRP würde dann für etwa einen US-Cent gehandelt. Das wäre ein katastrophaler Absturz der Coin, die einmal bis zu 3,84 USD wert war. Auch Cardano stehe, so Satis, ein solches Schicksal bevor. So soll die Cardano-Coin ADA um 99 Prozent an Wert verlieren und schließlich nur noch bei 0,001 USD stehen. Gleiches gilt für Stellar, das angeblich 91 Prozent seines Wertes einbüßen soll. Nicht verschont bleiben, so Satis, auch Bitcoin Cash und EOS. Deren Absturz soll allerdings nicht ganz so drastisch ausfallen, heißt es. Trotzdem würde man Bitcoin Cash und EOS schließlich nur noch für den Tageshandel und Spekulationen verwenden.

Zu den negativen Prognosen heißt es in dem Bericht:

„(…) wir sehen weiterhin (…) wenig Wert in Netzwerken, die irreführend vermarktet oder nicht einmal im eigenen Netzwerk benötigt werden (wie etwa [Ripple] XRP).“

Quellen: Satis Group (Bericht), Kryptowährungen Kurse, Pixabay

You might also like More from author

Kommentar schreiben

Your email address will not be published.