Bitcoin Crash: Gute Gelegenheit um Bitcoin, Ripple XRP, Ethereum, EOS, Litecoin und andere Coins nachzukaufen?

Wie bereits in einem anderen Blogeintrag geschrieben, reagieren die Kryptomärkte derzeit heftig über. Eine grundsätzlich positiv zu beurteilende Terminverschiebung durch die US-Börsenaufsichtsbehörde SEC hat die Kurse aller großen Kryptowährungen auf Talfahrt geschickt. In nur 24 Stunden nahm die Gesamtmarktkapitalisierung der Kryptomärkte um 22 Milliarden USD ab.

 

Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH) und Ripple XRP

Bitcoin, der König der Kryptowährungen, war bei Redaktionsschluss in 24 Stunden um 9,11 Prozent gefallen. Ein Bitcoin wurde für 6.342 USD gehandelt. Ethereum hatte um 11 Prozent nachgegeben und stand bei 361 USD. Das ist der tiefste Stand des Jahres für Ethereum. Für Ripple XRP sah es noch schlimmer aus. In den 24 Stunden vor Redaktionsschluss büßte die Kryptowährung 14,44 Prozent ihres vorherigen Wertes ein. Ein Ripple XRP war daher für nur 0,3429 USD erhältlich. So niedrig stand Ripple XRP zuletzt Mitte Dezember 2017. Man muss jedoch auch bedenken, dass sich daran der unglaubliche Bullenmarkt des Jahres 2017 anschloss. Ripple XRP hatte im Bullenmarkt einen Wert von bis zu 3,82 USD pro Coin.

Die jetzige Lage nutzen manche Investoren, um ihr Portfolio aufzustocken. So twitterte Mati Greenspan, der Senior Market Analyst von eToro:

„Es ist nicht so viel, aber ich habe gerade einige Ripple XRP gekauft, denn das ist der niedrigste Kurs des Jahres. Das ist kein Anlagetipp!!“

 

Bitcoin Cash (BCH)

Bitcoin Cash war bei Redaktionsschluss um 12,32 Prozent gefallen und wurde für 585 USD gehandelt. Damit stand die Kryptowährung nahe dem Kurs, zu dem man sie im August 2017 eingeführt hatte.

 

EOS

EOS gab ebenfalls um 15,63 Prozent nach. Der Kurs bei Redaktionsschluss stand bei 5,64 USD. Es scheint, dass die Zuwächse, die die Coin mit dem Start des Mainnets erreicht hatte, in nur einem Augenblick ausgelöscht wurden. Dadurch ist jetzt ein guter Zeitpunkt, EOS zu kaufen. Das liegt daran, dass die ganze Branche gespannt darauf wartet, was EOS im Hinblick auf Smart Contracts und dApps erreichen kann.

 

Litecoin (LTC)

Das letzte Mal, dass Litecoin einen Wert wie zu Redaktionsschluss hatte (63,71 USD) war Mitte November des letzten Jahres. Unter diesem Blickwinkel versteht man auch, was Mati Greenspan meinte, als er sagte, dass Litecoin gerade stark unterbewertet sei.

 

Fazit

Wie bereits in meinem anderen Eintrag beschrieben, sehen wir im Moment eine massive Überreaktion des Marktes. Diese mag objektiv nicht gerechtfertigt sein, aber der Markt wird nun einmal auch von der Psychologie bestimmt. Für manchen HODLer ist es gewiss grausig, den Wert seines Portfolios wie Schnee in der Sonne schmelzen zu sehen. Dennoch sollte man nicht in Panik verfallen. Das sind Wachstumsschmerzen eines Marktes in den Kinderschuhen. Anleger mit einer langfristigen Strategie vergrößern genau jetzt ihre Portfolios, um die Gewinne einzufahren, wenn der Markt sich wieder erholt.

Persönlich werde ich EOS & Bitcoin mit Sicherheit nachkaufen und eventuell Ripple XRP. Von Litecoin und Bitcoin Cash werde ich jedoch Abstand halten wegen den fraglichen Usecases. Ich gehe davon aus, dass wir die 200 Milliarden USD Marke in den nächsten Tagen testen werden. Deswegen warte ich noch einige Tage dafür ab. Dies ist wie immer natürlich keine Anlageempfehlung. Der Handel mit Kryptowährungen kann zum Komplettverlust Ihres Geldes führen.

Quellen: Twitter, Kryptowährungen Kurse, Pixabay

You might also like More from author

Kommentar schreiben

Your email address will not be published.