EOS Kurs Prognose bei 30 USD laut Experten

Die Kryptowährung EOS hat im Moment eine Doppelstellung in der Community. Viele Kryptofreunde fühlen sich von ihr enttäuscht. Dennoch sieht sich die Coin doch immer wieder im Rampenlicht der Kryptobranche. Das EOS-Projekt hat sich zum Ziel gesetzt, existierende Schwächen von Kryptowährungen im Rahmen der eigenen Coin zu verbessern. Das gilt besonders für die Kryptowährung Ethereum, auf deren Plattform EOS zunächst aufbaute. Teil dieses Plans ist auch eine vollständige Dezentralisierung. Eine solche kann die Plattform derzeit jedoch nicht erreichen, da nicht die Community, sondern eine Stiftung das Projekt steuert.

Der aktuelle EOS Kurs, Quelle https://www.kryptovergleich.org/coin/eos/

Viele Marktbeobachter sehen den Kurs der Coin zum Jahresende jedoch bei über 30 USD. Das liegt vor allem an dem inzwischen funktionierenden Mainnet. Mehr noch stützen sich die Vorhersagen aber auf Ähnlichkeiten zu Ethereum, das im letzten Jahr einen Kurshöhenflug hatte. So stand die Ethereum Coin noch im Januar 2017 bei 10 USD. Anfang Juli 2017 war der Kurs bereits auf 285 USD gestiegen. Das bedeutete einen Zuwachs von mehr als 2.500 Prozent in nur sechs Monaten.

 

Der EOS Kurs-Schwung

Der Auslöser für den erwarteten Kursanstieg könnte demjenigen sehr ähnlich sein, der schon den Ethereum-Kurs im Jahr 2017 beflügelte. EOS gilt als das nächste „große Ding“ der Branche und die Krypto-Community spricht darüber. Zudem hatte vor Kurzem die chinesische Regierung eine Rangliste der Kryptowährungen aufgestellt. EOS belegte darin den ersten Platz und überholte Kryptowährungen wie NEO und Ethereum (ETH).

Ein weiterer Grund für einen Kursanstieg könnte vom Gründungsunternehmen Block.one kommen. Block.one möchte eine vollständige Überarbeitung der EOS-Verfassung erreichen. Die derzeitige, kontrovers diskutierte Verfassung will man hingegen abschaffen. Dieser Vorschlag erfolgte kaum zwei Wochen nachdem das Mainnet seinen Betrieb aufgenommen hatte.

Ein Reddit-Eintrag von „SonataSystems“ zeigte einen entsprechenden Screenshot. Darauf zu sehen waren Auszüge eines EOS-Telegram-Chats. Dieser wurde von Dan Larimer und Simon Case geführt. Larimer ist der CTO (Technikvorstand) von EOS.

Ein weiterer Faktor könnten die Kursbewegungen von Bitcoin sein. Zu Redaktionsschluss hatte Bitcoin die Marke von 6.600 USD durchbrochen, um die es zuvor geschwankt war. Ein gesunder Bitcoin Kurs bedeutet dabei gesunde Kryptomärkte. Wenn das so bleibt, könnte EOS auf der Erfolgswelle mitschwimmen und den eigenen Kurs steigen sehen. Derzeit sieht es nach einer Trendwende bei den Kryptowährungen aus, nach einem monatelangen Bärenmarkt.

Bei Redaktionsschluss belegte EOS auf der Liste der größten Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung den (beachtlichen) fünften Platz. Davor lagen nur Bitcoin, Ethereum, Ripple XRP und Bitcoin Cash. Die Kapitalisierung von EOS betrug zu diesem Zeitpunkt etwa 8 Milliarden USD. Eine Coin wurde für etwa 8,96 USD gehandelt.

Quellen: Bitcoin.com, Reddit, Aktuelle Kurse, Pixabay

You might also like More from author

Kommentar schreiben

Your email address will not be published.